Transfer

Fabregas wechselt nach der WM zum FC Chelsea

+
Der spanische Fußball-Nationalspieler Cesc Fabregas (27) wechselt nach der Weltmeisterschaft in Brasilien zum FC Chelsea.

Barcelona - Der spanische Fußball-Nationalspieler Cesc Fabregas (27) wechselt nach der Weltmeisterschaft in Brasilien zum FC Chelsea.

Er wird dort Mannschaftskollege des deutschen Nationalspielers Andre Schürrle. Nach drei Jahren beim FC Barcelona kehrt der Welt- und Europameister damit nach London zurück: Fabregas spielte von 2003 bis 2011 für den FC Arsenal. Am Donnerstag bestätigten die Katalanen den Transfer, der sich zuletzt bereits angedeutet hatte.

„Barcelona und Chelsea haben sich auf einen Verkauf von Cesc Fabregas zum englischen Klub verständigt“, hieß es in einer Mitteilung des FC Barcelona. Weitere Details wurden nicht genannt. Die Ablösesumme des variabel einsetzbaren Mittelfeldspielers soll bei rund 35 Millionen Euro liegen. Fabregas stand noch bis 2016 in Barcelona, dem neuen Klub von Torhüter Marc-Andre ter Stegen, unter Vertrag.

Chelsea-Trainer Jose Mourinho hatte zuletzt heftig um Fabregas geworben. „Wir haben Interesse an ihm. Es sieht ganz so aus, dass er nach England zurückkommen will“, sagte der Portugiese.

SID

Mehr zum Thema:

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

BVB mit alten Sorgen: „Probleme aus dem Nichts“

BVB mit alten Sorgen: „Probleme aus dem Nichts“

RB Leipzig holt französisches Abwehrtalent Upamecano

RB Leipzig holt französisches Abwehrtalent Upamecano

Bayern reist ohne Robben zum Telekom Cup

Bayern reist ohne Robben zum Telekom Cup

Kommentare