Ex-Weltmeister mit großen Plänen

Romario will Bürgermeister von Rio werden

+
Romario wurde mit Brasilien 1994 Weltmeister.

Rio de Janeiro - Mit seiner Mannschaft wurde er 1994 Fußball-Weltmeister. Doch nun strebt Romario offenbar noch nach viel Höherem.

Ex-Weltmeister Romario will Bürgermeister seiner Heimatstadt Rio de Janeiro werden. Dies kündigte der ehemalige Fußball-Profi am Dienstag in der Olympiastadt an. Der 50-Jährige sitzt bereits seit zwei Jahren für die Sozialistische Partei im Senat. "Man wirft mir vor, zu wenig politische Erfahrung zu haben. Aber die gegenwärtige Lage zeigt, dass die Politiker mit der meisten Erfahrung ins Gefängnis kommen. Diese Art der Erfahrung will ich nicht", sagte der Weltfußballer des Jahres 1994 bei der offiziellen Bekanntgabe seiner Kandidatur. Romario spielte damit auf die aktuellen Korruptionsskandale in dem südamerikanischen Land an, in die viele hochrangige Mandatsträger verstrickt sind. 

Die Wahl eines neuen Bürgermeister wird Ende dieses Jahres stattfinden. Der einstige Torjäger bestritt für den Rekord-Weltmeister zwischen 1987 und 2005 71 Länderspiele und erzielte dabei 55 Tore.

Alle Weltfußballer seit 1982

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Meistgelesene Artikel

EM-Stotterstart: DFB-Frauen nur Remis gegen Schweden

EM-Stotterstart: DFB-Frauen nur Remis gegen Schweden

Wechsel-Wirrwarr: Aubameyang geht angeblich doch - BVB dementiert

Wechsel-Wirrwarr: Aubameyang geht angeblich doch - BVB dementiert

Ticker: Schwacher Auftakt der DFB-Frauen - Islacker vergibt Mega-Chance

Ticker: Schwacher Auftakt der DFB-Frauen - Islacker vergibt Mega-Chance

Frauen-EM: DFB-Elf mühen sich zu Sieg gegen Italien 

Frauen-EM: DFB-Elf mühen sich zu Sieg gegen Italien 

Kommentare