Gütetermin vor Arbeitsgericht

Ex-Trainer Düwel klagt gegen Union

+
Norbert Düwel.

Der frühere Trainer Norbert Düwel hat gegen seine Entlassung beim Fußball-Zweitligisten 1. FC Union Berlin Klage beim Arbeitsgericht Berlin eingelegt

Das Gericht setzte am Donnerstag eine Güteverhandlung für den 16. Oktober an.

Düwel war am 31. August bei Union beurlaubt worden, nachdem das Team in den ersten sechs Pflichtspielen des Jahres sieglos blieb. Sein Vertrag lief ursprünglich bis 2017. Düwel hatte im Sommer 2014 sein Amt bei Union angetreten und mit dem Team in der abgeschlossenen Saison der 2. Bundesliga den siebten Platz belegt.

Vor dem Gericht geht es nun um die Höhe der Abfindung. Hätte Düwel innerhalb von drei Wochen keine Klage eingelegt, wäre die Kündigung von ihm akzeptiert worden. Die erste Verhandlung vor Gericht dient nun dazu, Probleme zu klären und zu prüfen, ob eine gütliche Einigung zwischen beiden Seiten möglich ist.

„In Verfahren vergleichbarer Art ist häufig eine gütliche außergerichtliche Einigung erzielt worden“, sagte Martin Dreßler, der Pressesprecher des Berliner Arbeitsgerichts, am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Worauf freut ihr euch am meisten auf dem Freimarkt?

Worauf freut ihr euch am meisten auf dem Freimarkt?

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Meistgelesene Artikel

Dagegen ist Jupp noch jung: Diese Alt-Trainer coachen noch immer

Dagegen ist Jupp noch jung: Diese Alt-Trainer coachen noch immer

UEFA Nations League: DFB-Team vor attraktiven Aufgaben

UEFA Nations League: DFB-Team vor attraktiven Aufgaben

Zorc nervt Piszczeks Länderspiel-Verletzung: "Das kotzt mich an"

Zorc nervt Piszczeks Länderspiel-Verletzung: "Das kotzt mich an"

Vor Dortmund - Leipzig: BVB-Ultras rufen zu Protestmarsch auf

Vor Dortmund - Leipzig: BVB-Ultras rufen zu Protestmarsch auf

Kommentare