Vertrag über ein Jahr

Ex-DDR-Coach Stange übernimmt Syriens Elf

+
Bernd Stange wird Nationalcoach in Syrien.

Damaskus - Der frühere DDR-Auswahltrainer Bernd Stange übernimmt die syrische Fußball-Nationalmannschaft. Syriens Fußballverband teilte mit, er habe sich mit dem 69-Jährigen auf einen Vertrag über ein Jahr geeinigt.

Stange werde Ende der Woche in Damaskus eintreffen, um das Papier zu unterzeichnen. Als Trainer soll Stange den 76. der FIFA-Weltrangliste auf die Asienmeisterschaft Anfang 2019 vorbereiten. Für das Turnier in den Vereinigten Arabischen Emiraten ist Syrien bereits qualifiziert. Die Mannschaft hatte im vergangenen Jahr knapp die Qualifikation für die Fußball-WM in Russland in den Playoffs gegen Australien verpasst.

Wegen des Bürgerkriegs sind viele Spieler im Ausland aktiv. Zudem muss Syrien seine Heimspiele in anderen Ländern austragen. Stange hatte in einem Interview des Fachmagazins "Kicker" erklärt, er wolle sich aus der Politik raushalten. Der 69-Jährige war in der Vergangenheit unter anderem Trainer im Irak und in Weißrussland.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bericht: Nordkorea sprengt Atomtestgelände

Bericht: Nordkorea sprengt Atomtestgelände

Warum der Pfälzerwald seinem Namen alle Ehre macht

Warum der Pfälzerwald seinem Namen alle Ehre macht

Gut organisiert ohne Papier

Gut organisiert ohne Papier

Viele Überraschungen im Opferstock der Martfelder Kirche

Viele Überraschungen im Opferstock der Martfelder Kirche

Meistgelesene Artikel

"Als wären die anderen Vollidioten" - Jetzt geht Löw auf Wagner los

"Als wären die anderen Vollidioten" - Jetzt geht Löw auf Wagner los

Heynckes mit deutlichen Worten zum Rücktritt von Sandro Wagner aus der DFB-Elf

Heynckes mit deutlichen Worten zum Rücktritt von Sandro Wagner aus der DFB-Elf

Rummenigge: „Jupp tut mir leid“ - Kritik für die Mannschaft

Rummenigge: „Jupp tut mir leid“ - Kritik für die Mannschaft

Ex-Nationalspieler wettet zehn Euro auf 3:1 für Frankfurt - und macht Mega-Gewinn

Ex-Nationalspieler wettet zehn Euro auf 3:1 für Frankfurt - und macht Mega-Gewinn

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.