Würzburger Kickers in der Relegation

Erzgebirge Aue schafft direkten Wiederaufstieg

Köln - Der FC Erzgebirge Aue kehrt nur ein Jahr nach dem Abstieg direkt in die 2. Bundesliga zurück.

Drittligist Erzgebirge Aue hat am 37. Spieltag den direkten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga vorzeitig perfekt gemacht. Durch ein 2:0 (1:0) bei Fortuna Köln stehen die Veilchen schon vor der letzten Runde als Tabellenzweiter hinter Meister und Aufsteiger Dynamo Dresden fest.

Auch schon sicher für die Aufstiegsrelegtion können die Würzburger Kickers trotz eines 1:1 (0:1) gegen Holstein Kiel planen. Aufgrund der gleichzeitigen Niederlage ihres Verfolgers VfL Osnabrück mit 1:2 (0:1) beim Chemnitzer FC sind die Franken nicht mehr vom dritten Rang zu verdrängen.

Für Aue avancierten die Torschützen Philipp Riese (11.), der vor einem verschossenen Strafstoß (24.) einen fälschlicherweise verhängten Foulelfmeter sicher verwandelte, und Pascal Köpke (54.) zu den Aufstiegshelden. Köln musste nach dem ersten Strafstoß wegen einer Roten Karte gegen Ebewa-Yam Mimbala in Unterzahl agieren.

Im Abstiegskampf kann der Tabellenvorletzte SV Wehen Wiesbaden zwar durch einen wichtigen 1:0 (1:0)-Sieg bei der SG Sonnenhof Großaspach noch weiter auf den Klassenerhalt hoffen. Doch da Wiesbadens Konkurrenten Energie Cottbus bei Rot-Weiß Erfurt 1:0 und Werder Bremen II gegen die Stuttgarter Kickers ebenfalls 1:0 gewannen, rangieren die Hessen weiter auf Rang 19.

Meister Dresden siegte bei Preußen Münster 3:2 (3:0). Justin Eilers erzielte dabei seine Tore Nummer 22 und 23 und darf sich berechtigte Hoffnungen auf die Torjägerkanone der 3. Liga machen.

Der bereits feststehende Absteiger VfB Stuttgart II musste unterdessen die nächste Niederlage hinnehmen. Gegen den 1. FC Magdeburg verloren die Schwaben mit 0:1 (0:1). Der Aufsteiger rückte damit auf den vierten Platz vor.

Im Niemandsland der Tabelle siegten der FSV Mainz 05 II gegen Hansa Rostock 4:0 (1:0) und der Hallesche FC gegen Zweitliga-Absteiger VfR Aalen 3:1 (2:1). Alle vier Teams haben nichts mehr mit den Auf- oder Abstiesgentscheidungen zu tun.

sid/dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Bayern-Genugtuung in Wolfsburg: Nach 6:0 vorzeitig Meister

Bayern-Genugtuung in Wolfsburg: Nach 6:0 vorzeitig Meister

Einzelkritik: Applaus für Bartels, Junuzovic bleibt blass 

Einzelkritik: Applaus für Bartels, Junuzovic bleibt blass 

Papst in Kairo: Nur "Extremismus der Nächstenliebe" zulässig

Papst in Kairo: Nur "Extremismus der Nächstenliebe" zulässig

KSC steigt in die 3. Liga ab - VfB siegt noch

KSC steigt in die 3. Liga ab - VfB siegt noch

Meistgelesene Artikel

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

Anschlagsopfer Bartra feiert Messi - und wird dafür übel beschimpft

Anschlagsopfer Bartra feiert Messi - und wird dafür übel beschimpft

Hannover vergibt wichtige Punkte im Rennen um den Aufstieg

Hannover vergibt wichtige Punkte im Rennen um den Aufstieg

Barcelona endgültig ohne Neymar im Clásico bei Real Madrid

Barcelona endgültig ohne Neymar im Clásico bei Real Madrid

Kommentare