Böser Verdacht

Erstliga-Spiele in Belgien und den Niederlanden manipuliert?

Berlin - Zwei Erstliga-Fußballspiele in den Niederlanden und Belgien stehen nach Recherchen des WDR unter Manipulationsverdacht.

In Süddeutschland seien Anfang 2015 auffällige Wetten auf zwei bestimmte Partien platziert worden, berichtete der Sender in seiner Dokumentation „Wettbetrug im Fußball - Milliardengeschäft für die Mafia“, die am Mittwochabend im Ersten ausgestrahlt wurde.

In den Blickpunkt der Ermittler sind demnach zwei Spiele vom 17. Januar 2016 geraten. Beim Spiel in Belgien zwischen Oostende gegen Waasland-Beveren (3:3) seien verdächtige Tor-Wetten registriert worden, bei der Partie zwischen Nijmegen und Willem II (1:0) in Holland seien hohe Summen auf einen Heimsieg platziert worden. Der Weltverband FIFA hat nach WDR-Recherchen von beiden Fällen Kenntnis.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 

Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 

Kommentare