Der Meister wollte ein Heimspiel

Supercup: DFL ignoriert Bayern-Wunsch

München - Der Supercup zwischen DFB-Pokalsieger VfL Wolfsburg und dem deutschen Fußballmeister FC Bayern München findet am 1. August in Wolfsburg statt.

Diese Entscheidung traf der Vorstand des Ligaverbandes am Montag. Beide Bundesligaclubs hatten sich um die Ausrichtung des Spiels bemüht. Die Bayern wollten wegen des zehnjährigen Jubiläums der Allianz Arena in München spielen.

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) verwies hingegen auf einen Vorstandsbeschluss aus dem Jahr 2010. Danach soll der Supercup grundsätzlich beim DFB-Pokalsieger oder im Falle eines Doubles beim Vizemeister stattfinden.

Entsprechend dieser Praxis der vergangenen Jahre erhielt die Volkswagen-Arena in Wolfsburg den Zuschlag. Dort hatten die Münchner zuletzt Ende Januar zum Rückrunden-Auftakt eine deftige 1:4-Pleite kassiert.

dpa

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Ticker: BVB-Bus zieht Richtung Innenstadt - Reus-Diagnose ist da

Ticker: BVB-Bus zieht Richtung Innenstadt - Reus-Diagnose ist da

Aubameyangs (Abschieds-)Party: "Bruder! Ich bin cool!"

Aubameyangs (Abschieds-)Party: "Bruder! Ich bin cool!"

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Bitter für Braunschweig: Schiedsrichter bereut den Elfer-Pfiff

Bitter für Braunschweig: Schiedsrichter bereut den Elfer-Pfiff

Kommentare