Gekidnappt auf dem Heimweg

Entführter mexikanischer Fußball-Profi Pulido befreit

+
Alan Pulido.

München - Mexikanische Sicherheitskräfte haben in der Nacht zu Montag den entführten Fußball-Profi Alan Pulido befreit. Das berichteten die Behörden am Montag.

Der 25-Jährige soll den Einsatz "heil und gesund" überstanden haben. 

Der Stürmer, der bei Olympiakos Piräus unter Vertrag steht, war zuvor in seiner Heimstadt Ciudad Victoria in der Region Tamaulipas gekidnappt worden. Lokale Medien berichteten, dass Pulido und seine Freundin auf dem Heimweg von einer Party von einem Konvoi mehrerer Vans abgefangen und zum Aussteigen gezwungen wurden. Pulido wurde entführt, seine Freundin hingegen freigelassen. 

Der Regionalstaat im Nordosten Mexikos zählt wegen Drogenhandel und Entführungen zu den gefährlichsten des Landes.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Erdogan nennt Khashoggis Tötung "barbarischen Mord"

Erdogan nennt Khashoggis Tötung "barbarischen Mord"

Fotostrecke: So lief der Werder-Test gegen Arminia Bielefeld

Fotostrecke: So lief der Werder-Test gegen Arminia Bielefeld

Russland: US-Ausstieg aus Abrüstungsabkommen wäre riskant

Russland: US-Ausstieg aus Abrüstungsabkommen wäre riskant

Herbststurm "Siglinde" bringt dem Norden eine Sturmflut

Herbststurm "Siglinde" bringt dem Norden eine Sturmflut

Meistgelesene Artikel

Hamburger SV schmeißt Trainer Titz heraus - Bekannter Nachfolger steht fest

Hamburger SV schmeißt Trainer Titz heraus - Bekannter Nachfolger steht fest

Neuer Bundestrainer: Diese Kandidaten könnten Nachfolger von Jogi Löw werden

Neuer Bundestrainer: Diese Kandidaten könnten Nachfolger von Jogi Löw werden

Nations League: Bitter - ein zweifelhafter Elfmeter bringt Deutschland die nächste Pleite

Nations League: Bitter - ein zweifelhafter Elfmeter bringt Deutschland die nächste Pleite

Thomas Müller verbringt Halbzeitpause in der Kabine, statt sich aufzuwärmen  - Aus diesem Grund

Thomas Müller verbringt Halbzeitpause in der Kabine, statt sich aufzuwärmen  - Aus diesem Grund

Kommentare