England zum Rooney-Jubiläum 3:1 - Auch Österreich siegt

England drehte das Spiel und besiegte Slowenien mit 3:1. Foto: Sean Dempsey
1 von 6
England drehte das Spiel und besiegte Slowenien mit 3:1. Foto: Sean Dempsey
Österreichs Rubin Okotie erzielte das Tor des Tages. Foto: Robert Jaeger
2 von 6
Österreichs Rubin Okotie erzielte das Tor des Tages. Foto: Robert Jaeger
Erzielte in seinem 100. Spiel den wichtigen Ausgleich: Englands Kapitän Wayne Rooney. Foto: Sean Dempsey
3 von 6
Erzielte in seinem 100. Spiel den wichtigen Ausgleich: Englands Kapitän Wayne Rooney. Foto: Sean Dempsey
Erzielte Englands Treffer 2 und 3: Danny Welbeck. Foto: Sean Dempsey
4 von 6
Erzielte Englands Treffer 2 und 3: Danny Welbeck. Foto: Sean Dempsey
Wayne Rooney erhilet vor dem Spiel eine Ehrung für sein 100. Länderspiel. Foto: Sean Dempsey
5 von 6
Wayne Rooney erhilet vor dem Spiel eine Ehrung für sein 100. Länderspiel. Foto: Sean Dempsey
David Alaba bekam die Auszeichnung für Österreichs "Sportler des Jahres" überreicht. Foto: Herbert Neubauer
6 von 6
David Alaba bekam die Auszeichnung für Österreichs "Sportler des Jahres" überreicht. Foto: Herbert Neubauer

Berlin (dpa) - Zum Jubiläum von Wayne Rooney hat Englands Fußball-Nationalmannschaft ihre Führung in der EM-Qualifikation weiter ausgebaut. Im 100. Länderspiel seines Kapitäns gewann der Spitzenreiter der Gruppe E im Londoner Wembley-Stadion mit 3:1 gegen Slowenien.

In der Gruppe G festigte Österreich seine Position als Nummer eins mit dem 1:0-Sieg gegen Russland in Wien. Die Ukraine setzte sich mit 3:0 in Luxemburg durch und schloss in Gruppe C mit neun Punkten zu den führenden Slowaken auf.

Vor dem Spiel erhielt Rooney aus den Händen von Sir Bobby Charlton zum Länderspiel-Jubiläum eine goldene Kappe überreicht, danach lief bei dem 29-Jährigen und seinen Kollegen erst einmal wenig zusammen. Erst ein Eigentor von Jordan Henderson (58. Minute) machte die "Three Lions" munter, die danach durch Rooney (59./Foulelfmeter) und Danny Welbeck (66./72.) das Spiel noch drehten. Mit dem Erfolg setzten sich die Engländer in der Tabelle um sechs Punkte von Slowenien ab.

Auch Österreich hielt sich durch das 1:0 vor 47 500 Zuschauern im Ernst-Happel-Stadion den ärgsten Gruppenrivalen vom Leib. Zweitliga-Profi Rubin Okotie (73.) von 1860 München erzielte das Siegtor gegen die Russen, die nun bereits fünf Punkte hinter dem Austria-Team zurückliegen. Vor der Partie wurde Bayern-Profi David Alaba als Sportler des Jahres in der Alpenrepublik ausgezeichnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Cola ist nicht immer das gesündeste Getränk, doch es kann recht nützlich sein. In der Fotostrecke zeigen wir Ihnen, was sie damit im …
Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Party am Freitag auf dem Bremer Freimarkt

Der 982. Bremer Freimarkt ist eröffnet. Wir haben uns am Freitag ins Getümmel geworfen und Fotos von der Party auf der Bürgerweide, in der …
Party am Freitag auf dem Bremer Freimarkt

Party am Freitag auf dem Bremer Freimarkt

Der 982. Bremer Freimarkt ist eröffnet. Wir haben uns am Freitag ins Getümmel geworfen und Fotos von der Party auf der Bürgerweide, in der …
Party am Freitag auf dem Bremer Freimarkt

Der erste Abend auf dem Freimarkt und in Halle 7

Bis tief in die Nacht hinein feierten die Gäste auf dem Bremer Freimarkt und in die Halle 7 - unser Fotograf war live dabei.
Der erste Abend auf dem Freimarkt und in Halle 7

Meistgelesene Artikel

Rangnick: Darum ging mir Megatalent Mbappé durch die Lappen

Rangnick: Darum ging mir Megatalent Mbappé durch die Lappen

Arbeitet Philipp Lahm bald für den DFB?

Arbeitet Philipp Lahm bald für den DFB?

Gegner Italien: Schweden stöhnt über „Albtraum-Auslosung“

Gegner Italien: Schweden stöhnt über „Albtraum-Auslosung“

Real Madrid und Tottenham planen spektakulären Tausch

Real Madrid und Tottenham planen spektakulären Tausch