EM 2016

Die EM 2016 – das ist der Fahrplan des DFB-Teams

Dem WM-Märchen will die deutsche Nationalmannschaft das EM-Märchen folgen lassen und am 10. Juli 2016 den EM-Pokal in den Pariser Nachthimmel stemmen.

Doch bis dahin ist es noch ein langer, langer Weg, der sich schon jetzt angesichts der gebotenen Leistungen und Ergebnisse in der EM-Qualifikation als steinig und schwer erweist. Aber wie genau sieht der Weg bis zur EM 2016 aus? Wann und gegen wen muss der Weltmeister in der Qualifikation antreten? Wann und wie erfolgt die Auslosung der EM-Endgruppen? Folgender Fahrplan liefert die Antworten auf diese Fragen.

Die deutsche Nationalmannschaft hat uns einen unvergessenen Sommer 2014 geschenkt und schnappte sich bei der Weltmeisterschaft in Brasilien den vierten WM-Stern. Der Siegtreffer von Mario Götze: Unvergessen! Die rauschende WM-Party am Brandenburger Tor: Unvergessen! Momente für die Ewigkeit. Doch der Titelhunger der DFB-Kicker ist damit noch lange nicht gestillt, auch wenn erfahrene Adlerträger wie Philipp Lahm, Per Mertesacker oder Miroslav Klose ihre Nationalmannschaftskarriere nach dem gigantischen Triumph beendet haben.

Webtipps: Mehr Infos zur EM 2016

www.em2016.net

www.uefa.de

Aber nach dem vierten WM-Titel will Deutschland bei der EM 2016 auch zum vierten Mal einen EM-Titel gewinnen. Das macht auch Bastian Schweinsteiger unmissverständlich klar: „Ich weiß jetzt, wie man große Titel holt. Und diese Momente, den Pokal in die Höhe zu halten, will ich wieder haben. Ich gebe sogar zu: große Titel machen süchtig“, erklärte der Taktgeber und Spielführer kürzlich dem Nachrichtenmagazin „Focus“. Im Juni 2016 hat Schweinsteiger zusammen mit dem DFB-Team die nächste Chance, diese „Sucht“ zu stillen, wenn in Frankreich die Europameisterschaft über die Bühne. Dann werden auch erstmals 24 statt wie bislang 16 Nationen um den begehrten EM-Pokal streiten, wobei Deutschland schon jetzt neben Gastgeber Frankreich, Titelverteidiger Spanien, die Niederlande oder Italien standesgemäß zum engeren Favoritenkreis gezählt werden darf.

DFB-Team in EM-Quali unter Druck

Doch vorerst muss sich die Truppe von Bundestrainer Joachim Löw das EM-Ticket in der Qualifikation erkämpfen. Hier rangiert Deutschland nach vier von zehn Spieltagen hinter Polen und Irland 'nur' auf dem 3. Platz in der Gruppe D und spielte – zumindest die Ergebnisse betreffend – nach der gewonnenen Weltmeisterschaft längst nicht immer weltmeisterlich. Nun gilt es aber den Blick nach vorne zu richten und sich in den sechs ausbleibenden Qualispielen Platz eins oder zumindest zwei für die direkte Qualifikation zu schnappen. Als Dritter müsste man den beschwerlichen Weg über die Playoffs gehen, worauf wohl keiner Lust hat.

Die deutschen Länderspiele in 2015

Bevor im September 2015 die richtig heiße Phase und der Endspurt in der EM-Qualifikation beginnt, bestreitet Deutschland in Georgien (29. März) und Gibraltar (13. Juni) zuvor noch Quali-Spiele, in denen zwei Siege und sechs Punkte schon fest eingebucht sind. Darüber hinaus testet die DFB-Auswahl am 25. März gegen Australien und am 9. oder 10. Juni gegen die USA.

Übersicht über alle deutschen Länderspiele: http://www.fussballnationalmannschaft.net/dfb-laenderspiele-2015 

Dann kommt der heiße Herbst: Am 4. September steigt das Quali-Spitzenspiel gegen Polen, die wohl Deutschlands ärgster Konkurrent um Platz 1 sind, dann geht es auf die Insel, wo am 7. September Schottland und am 8. Oktober Schottland die Gegner heißen. Zum Abschluss der EM-Qualifkation am 11. Oktober bekommen es die Löw-Schützlinge mit Georgien zu tun. Zur Krönung werden im Herbst 2015 auch noch die neuen DFB-Trikots vorgestellt, die dann erstmals im Rahmen eines Testspiels am 17. November in Hannover gegen unseren Erzrivalen Niederlande zum Einsatz kommen.

EM-Gruppenauslosung steigt am 12. Dezember

Nächster wichtiger für die deutsche Nationalmannschaft und alle Fans ist der 12. Dezember 2015. Dann findet in Paris die Auslosung der sechs EM-Gruppen mit je vier Mannschaften statt und wir wissen, mit wem es der Weltmeister zu tun bekommt. Die 24 Teilnehmer werden vor der Auslosung nach dem UEFA-Koeffizienten auf vier Töpfe verteilt. Die EM 2016 findet im Zeitraum vom 10. Juni bis 10. Juli 2016 statt.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Polizei stürmt australisches Flüchtlingslager in Manus

Polizei stürmt australisches Flüchtlingslager in Manus

Myanmar und Bangladesch einigen sich auf Rohingya-Rückkehr

Myanmar und Bangladesch einigen sich auf Rohingya-Rückkehr

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Meistgelesene Artikel

Ex-Torjäger Lineker leitet Auslosung der WM-Gruppen

Ex-Torjäger Lineker leitet Auslosung der WM-Gruppen

Nach Italiens WM-Aus: Dänen testen schon gebuchtes Hotel

Nach Italiens WM-Aus: Dänen testen schon gebuchtes Hotel

Brutalo-Attacke nach Drittliga-Spiel: Fan erliegt Kopfverletzungen

Brutalo-Attacke nach Drittliga-Spiel: Fan erliegt Kopfverletzungen

Geschäftsfrau will Premier-League-Klub für 336 Millionen Euro kaufen

Geschäftsfrau will Premier-League-Klub für 336 Millionen Euro kaufen

Kommentare