Crash mit Taxi

Griechische Nationalspieler bei Autounfall verletzt

+
Giannis Fetfatzidis (l.) im Duell mit Ungarns Leandro.

Budapest - Drei Spieler der griechischen Nationalelf sind bei der Abreise vom EM-Qualifikationsspiel in Ungarn (0:0) am Montag in einen schweren Autounfall verwickelt und leicht verletzt worden.

Vangelis Moras, Panagiotis Tachtsidis (beide Hellas Verona) und Ioannis Fetfatzidis (Chievo Verona) saßen in einem Taxi auf dem Weg zum Flughafen in Budapest, als sich der Crash ereignete. Eine Person verlor ihr Leben. Das griechische Trio wurde zu weiteren Untersuchungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Noch am Montag konnten die Spieler die Klinik aber wieder verlassen.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Der Freimarkt am Donnerstag

Der Freimarkt am Donnerstag

Reise in die Breitachklamm in Oberstdorf

Reise in die Breitachklamm in Oberstdorf

257ers reißen die Halle 7 ab

257ers reißen die Halle 7 ab

257ers reißen die Halle 7 ab

257ers reißen die Halle 7 ab

Meistgelesene Artikel

"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel

"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel

Umstrittener Investor verlässt Jahn Regensburg - Anteile verkauft

Umstrittener Investor verlässt Jahn Regensburg - Anteile verkauft

RB-Coach Hasenhüttl über Guardiola: "Wir sind seelenverwandt"

RB-Coach Hasenhüttl über Guardiola: "Wir sind seelenverwandt"

Mikel Merino wechselt dauerhaft von Dortmund nach England

Mikel Merino wechselt dauerhaft von Dortmund nach England

Kommentare