Doppelpack gegen Udinese

Luca Toni hofft auf WM-Ticket

+
Der ehemalige Bayern-Star Luca Toni ist weiter in Topform. Am 18. Spieltag der italienischen Serie A führte der 36-Jährige seinen Klub Hellas Verona mit seinen Saisontoren acht und neun zum Sieg.

Verona - Der ehemalige Bayern-Star Luca Toni ist weiter in Topform. Am 18. Spieltag der italienischen Serie A führte der 36-Jährige seinen Klub Hellas Verona mit seinen Saisontoren acht und neun zum Sieg.

Hellas Verona gewann 3:1 (2:1) bei Udinese Calcio (13.) und liegt jetzt auf dem sechsten Tabellenplatz.

Nun hofft der ehemalige Stürmer des deutschen Rekordmeisters Bayern München, der zuletzt im Juni 2009 für die italienische Nationalmannschaft spielte, auf eine Nominierung für die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien (12. Juni - 13. Juli). „Ich werde mein Bestes geben und so viele Tore wie möglich schießen“, sagte Toni: „Danach muss Nationaltrainer Prandelli entscheiden. Sollte er mich brauchen, stehe ich zur Verfügung.“

Am Rande der Partie kündigte Udineses Kapitän Antonio Di Natale derweil sein Karriereende an: „Ich habe darüber mit meiner Familie gesprochen und ich werde darüber auch mit dem Verein sprechen“, sagte der 36-Jährige, dessen Vertrag noch bis zum 30. Juni 2015 läuft.

Am Montag hatte zuvor der SSC Neapel ein glanzloses 2:0 (0:0) gegen den 14. Sampdoria Genua gefeiert und damit den dritten Tabellenplatz gefestigt. Ein Befreiungsschlag gelang dem kriselnden AC Mailand. Nach zuvor vier sieglosen Spielen siegte Milan (10.) 3: 0 (1:0) gegen Atalana Bergamo (15.). Der Brasilianer Kaka erzielte dabei seine Tore 100 und 101 in Italiens höchster Spielklasse.

Am Abend empfing zudem Lazio Rom um Nationalspieler Miroslav Klose Inter Mailand.

SID

Mehr zum Thema:

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

„Welche Ehre“: Ronaldo zum vierten Mal Weltfußballer - Neid gekürt

„Welche Ehre“: Ronaldo zum vierten Mal Weltfußballer - Neid gekürt

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Ticker: Ronaldo ist Welfußballer 2016 - auch Deutsche geehrt

Ticker: Ronaldo ist Welfußballer 2016 - auch Deutsche geehrt

Verzweifelter Aufruf: HSV sucht via Twitter vermissten Manager

Verzweifelter Aufruf: HSV sucht via Twitter vermissten Manager

Kommentare