Gute Nachrichten für Fans

DFL will neues Ticketsystem beschließen

+
Fans sollen von dem neuen System profitieren. Das Foto zeigt die Allianz Arena in München.

Frankfurt/Main - Die Deutsche Fußball Liga (DFL) will bei der Mitgliederversammlung an diesem Montag die Einführung eines zentralen Zweitmarkt-Ticketsystems beschließen.

Das berichtet das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ in der aktuellen Ausgabe. Demnach möchte die Liga künftig eine eigene Online-Plattform anbieten, die den Tausch und die Weitergabe von Karten zwischen Fans legalisiert und vereinfacht.

Das Ticketangebot soll nur zum Originalpreis möglich sein und die Bearbeitungsgebühr 15 Prozent des Preises nicht überschreiten. Bereits in der kommenden Saison soll es zu einer ersten Testphase kommen. DFL-Geschäftsführer Andreas Rettig hofft auf eine breite Zustimmung für den Plan. „Die bisherigen Signale waren durchweg positiv“, sagte er dem Magazin. Zuletzt hatte es wegen Lieferproblemen und höherer Bearbeitungsgebühren immer wieder Fanproteste gegen die Schweizer Zweitmarkt-Ticketbörse Viagogo gegeben, mit der viele Vereine zusammenarbeiten.

dpa

Neue Bilder: Highlights aus Europas Fan-Choreos

Bilder: Highlights aus Europas Fan-Choreos

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Meistgelesene Artikel

Bitter für Braunschweig: Schiedsrichter bereut den Elfer-Pfiff

Bitter für Braunschweig: Schiedsrichter bereut den Elfer-Pfiff

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 

Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 

Kommentare