Einnahmen von bis zu 1,5 Milliarden Euro

DFL: Neuer TV-Vertrag am 9. Juni

+
Am 9. Juni gibt die DFL die neue Verteilung der Bundesliga-Medienrechte bekannt.

München - Ab der Saison 2017/18 müssen wir uns auf Veränderungen im TV einstellen. Denn dann greift der neue TV-Vertrag der DFL, der demnächst vorgestellt wird.

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) wird nach SID-Informationen am 9. Juni das Ergebnis des Milliarden-Pokers um den neuen TV-Vertrag verkünden. In Frankfurt/Main wird einen Tag vor dem Anpfiff der Europameisterschaft in Frankreich zunächst eine außerordentliche Mitgliederversammlung stattfinden, im Anschluss soll die Öffentlichkeit informiert werden. Für die Rechteperiode ab der Spielzeit 2017/18 (bis 2020/21) hatte die DFL verschiedene Pakete ausgeschrieben. Für die Erlöse aus den nationalen und internationalen Medienrechten wurde ein Zielkorridor zwischen 1,1 und 1,5 Milliarden Euro ausgegeben. "Das ist die Voraussetzung dafür, um weiterhin zu den Top-3-Ligen in Europa zu zählen", hatte DFL-Geschäftsführer Christian Seifert gesagt.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

SPD ringt sich zu Koalitionsverhandlungen durch

SPD ringt sich zu Koalitionsverhandlungen durch

Bayern München vs. Werder Bremen

Bayern München vs. Werder Bremen

Werder Bremen II vs. Würzburger Kickers

Werder Bremen II vs. Würzburger Kickers

Uraufführung von „Sluuderkram in't Treppenhuus“

Uraufführung von „Sluuderkram in't Treppenhuus“

Meistgelesene Artikel

HSV feuert Trainer Markus Gisdol - mehrere Nachfolgekandidaten

HSV feuert Trainer Markus Gisdol - mehrere Nachfolgekandidaten

Aubameyang soll um Freigabe gebeten haben: Für 70 Millionen zu Arsenal?

Aubameyang soll um Freigabe gebeten haben: Für 70 Millionen zu Arsenal?

Schweinsteigers Zukunft geklärt - Vertrag unterschrieben

Schweinsteigers Zukunft geklärt - Vertrag unterschrieben

„Affenzirkus“ um Aubameyang? kicker entschuldigt sich bei BVB-Profi

„Affenzirkus“ um Aubameyang? kicker entschuldigt sich bei BVB-Profi

Kommentare