Einnahmen von bis zu 1,5 Milliarden Euro

DFL: Neuer TV-Vertrag am 9. Juni

+
Am 9. Juni gibt die DFL die neue Verteilung der Bundesliga-Medienrechte bekannt.

München - Ab der Saison 2017/18 müssen wir uns auf Veränderungen im TV einstellen. Denn dann greift der neue TV-Vertrag der DFL, der demnächst vorgestellt wird.

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) wird nach SID-Informationen am 9. Juni das Ergebnis des Milliarden-Pokers um den neuen TV-Vertrag verkünden. In Frankfurt/Main wird einen Tag vor dem Anpfiff der Europameisterschaft in Frankreich zunächst eine außerordentliche Mitgliederversammlung stattfinden, im Anschluss soll die Öffentlichkeit informiert werden. Für die Rechteperiode ab der Spielzeit 2017/18 (bis 2020/21) hatte die DFL verschiedene Pakete ausgeschrieben. Für die Erlöse aus den nationalen und internationalen Medienrechten wurde ein Zielkorridor zwischen 1,1 und 1,5 Milliarden Euro ausgegeben. "Das ist die Voraussetzung dafür, um weiterhin zu den Top-3-Ligen in Europa zu zählen", hatte DFL-Geschäftsführer Christian Seifert gesagt.

sid

Wynton Rufers Erfolgsgeschichte bei Werder

Wynton Rufers Erfolgsgeschichte bei Werder

Chopper á la carte: Umbau einer Suzuki VS 1400

Chopper á la carte: Umbau einer Suzuki VS 1400

Massenproteste in Venezuela: Maduro will keinen Bürgerkrieg

Massenproteste in Venezuela: Maduro will keinen Bürgerkrieg

Graue: Feuer in Sägespan-Silo

Graue: Feuer in Sägespan-Silo

Meistgelesene Artikel

Robben über Schiri Kassai: „Das ist Wahnsinn“

Robben über Schiri Kassai: „Das ist Wahnsinn“

Nächster Tiefschlag: Schwere Fußverletzung bei Neuer

Nächster Tiefschlag: Schwere Fußverletzung bei Neuer

Ronaldo schießt Bayern aus der Champions League

Ronaldo schießt Bayern aus der Champions League

Keine Aufholjagd in Monaco - BVB verpasst Königsklassen-Halbfinale

Keine Aufholjagd in Monaco - BVB verpasst Königsklassen-Halbfinale

Kommentare