DFB nominiert den Erfahrensten

Florian Meyer pfeift das Pokalfinale BVB-Bayern

+
Florian Meyer wurde vom DFB als Schiedsrichter für das Pokalfinale Dortmund-FC Bayern ausgewählt.

Frankfurt/Main - Schiedsrichter Florian Meyer wird am Samstag das DFB-Pokalfinale zwischen Borussia Dortmund und Bayern München im Berliner Olympiastadion leiten.

Das gab der Deutsche Fußball-Bund am Montag bekannt. Der 45 Jahre alte Niedersachse aus Burgdorf pfiff bereits 2005 das Endspiel zwischen dem FC Bayern und Schalke 04 (2:1). „Florian Meyer ist national und international seit vielen Jahren einer der besten deutschen Schiedsrichter“, sagte Herbert Fandel, der Vorsitzende der DFB-Schiedsrichterausschusses.

„Für einen Schiedsrichter ist es ein Höhepunkt in der Karriere, ein Finale leiten zu dürfen. Die Nominierung sehe ich als eine ehrenvolle Aufgabe und als einen großen Vertrauensbeweis an“, sagte Meyer.

Für den 45-Jährigen und seine Assistenten Frank Willenborg und Christoph Bornhorst sowie den Vierten Offiziellen Christian Dingert ist es bereits der zweite Endspieleinsatz im DFB-Pokal.

Lewandowski: Chronik des langwierigen Wechsels

Lewandowski: Chronik des langwierigen Wechsels

dpa/sid

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit

Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

Juve patzt - Verfolger kommen näher

Juve patzt - Verfolger kommen näher

Kommentare