DFB-Pokal 2014/15: 41 Mannschaften stehen fest

+
Der DFB-Pokal

Düsseldorf - Schon vor den Halbfinals Borussia Dortmund - VfL Wolfsburg am Dienstag und Bayern München - 1. FC Kaiserslautern einen Tag später stehen 41 Teilnehmer am DFB-Pokal 2014/15 fest.

Darunter sind die 36 Erst- und Zweitligisten. Am Wochenende qualifizierten sich als vorerst letzte Teams Drittligist SV Darmstadt 98 und Regionalligavertreter Kickers Offenbach. Das gab der Deutsche Fußball-Bund am Montag bekannt.

Der 1. FC Heidenheim und RB Leipzig sind in der 3. Liga nicht mehr von einem der ersten vier Ränge zu verdrängen und werden im DFB-Pokal dabei sein. Darmstadt vollzog dies am Wochenende und machte damit die Teilnahme von Offenbach möglich. Denn Darmstadt und der OFC stehen im Endspiel um den Hessenpokal, die feststehende Abschlussplatzierung der „Lilien“ unter den Top Vier der 3. Liga lässt die Offenbacher - unabhängig vom Ausgang der Partie - in den DFB-Pokal einziehen.

Vor Darmstadt und Offenbach hatten sich die Stuttgarter Kickers qualifiziert. Der Drittligist gewann das Halbfinale im Württemberg-Pokal beim Regionalligisten SG Sonnenhof Großaspach mit 2:0. Weil Endspielgegner 1. FC Heidenheim bereits das DFB-Pokalticket sicher hat, reicht den Kickers die Finalteilnahme zum Einzug in den DFB-Pokal.

dpa

Mehr zum Thema:

Die Meerjungfrauen in Floridas Weeki Wachee

Die Meerjungfrauen in Floridas Weeki Wachee

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Sind die Bayern hinter diesem Atlético-Spieler her?

Sind die Bayern hinter diesem Atlético-Spieler her?

Lahm: Schalke-Leihe „richtiger Schritt“ für Badstuber

Lahm: Schalke-Leihe „richtiger Schritt“ für Badstuber

Eintracht darf wieder auf Verbleib von Valléjo hoffen

Eintracht darf wieder auf Verbleib von Valléjo hoffen

Kommentare