Deutschlands EM-Gegner Ukraine und Nordirland siegen

+
Andrej Jarmolenko schoss die Ukraine zum Sieg gegen Wales. Foto: Sergey Dolzhenko

Kiew (dpa) - Der deutsche EM-Auftaktgegner Ukraine hat seinen zweiten Testspielsieg innerhalb weniger Tage gefeiert. In Kiew schlugen die Osteuropäer die Fußball-Nationalmannschaft von Wales mit 1:0 (1:0), nachdem am Donnerstag bereits ein 1:0-Erfolg gegen Zypern gelungen war.

Den einzigen Treffer erzielte Andrej Jarmolenko nach 28 Minuten. Die Ukraine hatte sich in den Playoffs der EM-Qualifikation gegen Slowenien durchgesetzt und trifft im ersten Endrundenspiel am 12. Juni in Lille auf die deutsche Mannschaft.

Und auch Nordirland hat den ersten Sieg im neuen Jahr eingefahren. Der deutsche Vorrundengegner bei der EM im Sommer setzte sich im Test gegen Slowenien in Belfast mit 1:0 (1:0) durch. Vor wenigen Tagen hatten sich die Nordiren noch mit einem 1:1 gegen Wales begnügen müssen.

Im Duell mit Slowenien traf Conor Washington von den Queens Park Rangers in der 41. Minute entscheidend. Für die Gäste vergab der frühere Kölner Milivoje Novakovic noch einen Strafstoß (66.). Die Nordiren sind am 21. Juni in Paris Gegner der DFB-Elf im letzten Gruppenspiel.

Das könnte Sie auch interessieren

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Meistgelesene Artikel

Mario Basler: "Uns wollen sie in Deutschland halt nicht"

Mario Basler: "Uns wollen sie in Deutschland halt nicht"

Österreichischer Nationalcoach: Foda und Fink haben Interesse

Österreichischer Nationalcoach: Foda und Fink haben Interesse

Auslosung der WM-Playoffs: Italien in Topf eins gesetzt

Auslosung der WM-Playoffs: Italien in Topf eins gesetzt

4:3 in Darmstadt: Nürnberg springt auf Tabellenplatz drei

4:3 in Darmstadt: Nürnberg springt auf Tabellenplatz drei

Kommentare