1:2 im Derby

Kloses Lazio verspielt direkte CL-Qualifikation

+
Miro Klose bereitete den zwischenzeitlichen Ausgleich durch Filip Djordjevic vor.

Rom - Fußball-Weltmeister Miroslav Klose hat mit dem italienischen Erstligisten Lazio Rom die letzte Chance auf die direkte Qualifikation für die Champions League verspielt.

Im Stadtderby im Olympiastadion gegen den AS Rom unterlag Lazio mit 1: 2 (0:0). Klose bereitete den zwischenzeitlichen Ausgleich durch Filip Djordjevic (81.) vor, der Argentinier Juan Iturbe (73.) und Yanga-Mbiwa Mapou (85.) trafen zur jeweiligen Führung der Gäste.

Lazio (66 Punkte) hat bei noch einem verbleibenden Saisonspiel keine Chance mehr, den zweiten Tabellenplatz zu erreichen. Am letzten Spieltag können die Römer aber zumindest den dritten Rang festigen. Beim SSC Neapel (63) darf sich Lazio allerdings keine weitere Niederlage leisten, um die Teilnahme an den Play-offs zu sichern. Die Roma (70) hat die Qualifikation für die Königsklasse dagegen bereits sicher.

Vor dem Anpfiff war es in der Innenstadt zu Ausschreitungen gekommen. Dabei waren zwei Roma-Fans durch Messerstiche verletzt worden. Zudem wurden Polizisten mit Steinen und anderen Gegenständen beworfen. Die Behörden setzten daraufhin Wasserwerfer ein.

SID

Ellen DeGeneres räumt bei People's Choice Awards ab

Ellen DeGeneres räumt bei People's Choice Awards ab

Die Meerjungfrauen in Floridas Weeki Wachee

Die Meerjungfrauen in Floridas Weeki Wachee

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Draxler nach Verletzungspause vor Comeback bei PSG

Draxler nach Verletzungspause vor Comeback bei PSG

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

Juve patzt - Verfolger kommen näher

Juve patzt - Verfolger kommen näher

Kommentare