Überraschende Wende bei Barca

Dani Alves verlängert Vertrag in Barcelona

+
Doch kein Abschied: Entgegen aller Erwartungen hat Dani Alves seinen Vertrag beim FC Barcelona verlängert und peilt mit den Katalanen weitere Triumphe an.

Barcelona - Dani Alves beackert nun doch weiterhin die rechte Außenbahn des FC Barcelona. Der Brasilianer verlängerte seinen auslaufenden Vertrag bei den Katalanen etwas überraschend.

Der brasilianische Fußball-Nationalspieler Dani Alves bleibt nun doch beim Champions-League-Gewinner FC Barcelona. Der Rechtsverteidiger hat das verbesserte Vertragsangebot der Katalanen akzeptiert und bis zum 30. Juni 2017 verlängert. Zudem besitzt Alves (32) eine Option auf eine weitere Saison. Dies teilte der FC Barcelona am Dienstag auf seiner Homepage mit.

Dani Alves ist bereits der dritte namhafte Spieler, der sich langfristig an den spanischen Triple-Gewinner gebunden hat. Zuvor hatten bereits die spanischen Nationalspieler Jordi Alba und Pedro ihre Engagements bis 2020 bzw. 2019 ausgeweitet. Dani Alves war zuletzt immer wieder mit Paris St. Germain in Verbindung gebracht worden, sein Abgang schien bereits beschlossene Sache zu sein.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Meistgelesene Artikel

FC-Trainer Stöger: Aussagen von DFL-Boss Seifert „deplatziert“

FC-Trainer Stöger: Aussagen von DFL-Boss Seifert „deplatziert“

Leipzigs Werner zurück im Training: Einsatz beim BVB offen

Leipzigs Werner zurück im Training: Einsatz beim BVB offen

Norwegen fügt deutscher U21 erste Quali-Niederlage seit 2010 zu

Norwegen fügt deutscher U21 erste Quali-Niederlage seit 2010 zu

Zorc nervt Piszczeks Länderspiel-Verletzung: "Das kotzt mich an"

Zorc nervt Piszczeks Länderspiel-Verletzung: "Das kotzt mich an"

Kommentare