Auch Brasilien und Spanien fürchtet der Real-Star

Ronaldo: Lieber nicht gegen Deutschland!

+
Cristiano Ronaldo möchte der DFB-Elf in der WM-Gruppenphase aus dem Weg gehen.

Madrid - Superstar Cristiano Ronaldo würde Deutschland zumindest in der Gruppenphase der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 lieber aus dem Weg gehen.

"Die Kandidaten auf den WM-Sieg sind Brasilien, Spanien und Deutschland. Es wäre kein guter Moment, mit ihnen in eine Gruppe gelost zu werden", sagte der Portugiese. "Aber wir sind zuversichtlich, in einer guten Verfassung und haben unser Ziel, die WM-Teilnahme in Brasilien, erreicht."

Portugal, das 2006 und 2008 gegen Deutschland bei der WM und EM verloren hatte, zählt bei der Gruppenauslosung nicht zu den gesetzten Teams und könnte daher auf die Top-Nationen schon in der Gruppenphase treffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Meistgelesene Artikel

Mourinho deutet Abschied von ManU an - weil er zum FC Bayern geht?

Mourinho deutet Abschied von ManU an - weil er zum FC Bayern geht?

Rangnick: Darum ging mir Megatalent Mbappé durch die Lappen

Rangnick: Darum ging mir Megatalent Mbappé durch die Lappen

Arbeitet Philipp Lahm bald für den DFB?

Arbeitet Philipp Lahm bald für den DFB?

Gegner Italien: Schweden stöhnt über „Albtraum-Auslosung“

Gegner Italien: Schweden stöhnt über „Albtraum-Auslosung“

Kommentare