Werfer identifiziert

Ronaldo von Feuerzeug am Kopf getroffen

+
Cristiano Ronaldo (l.) wird von dem Feuerzeug getroffen, daneben freut sich Sergio Ramos noch über dessen Tor.

Madrid - Cristiano Ronaldo ist beim 2:0-Sieg von Real Madrid im Pokalspiel beim Lokalrivalen Atlético von einem Feuerzeug am Kopf getroffen worden.

Ein Zuschauer im Calderón-Stadion hatte das Feuerzeug am Dienstagabend auf den Platz geworfen, als die Profis nach dem Halbzeitpfiff auf dem Weg in die Kabine waren. Der Weltfußballer war zu Boden gegangen, konnte in der zweiten Halbzeit aber weiterspielen.

Wie die Madrider Sportblätter „Marca“ und „As“ am Mittwoch berichteten, sei der Werfer identifiziert worden. „Wir freuen uns, dass Cristiano nicht verletzt wurde“, sagte Atléticos Vereinssprecher Clemente Villaverde. Der Club hoffe darauf, dass er wegen des Zwischenfalls vom Verband nicht bestraft werde. Real hatte das Halbfinal-Hinspiel bereits mit 3:0 gewonnen und machte mit dem 2:0-Erfolg im Rückspiel den Einzug ins Finale perfekt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Meistgelesene Artikel

FC-Trainer Stöger: Aussagen von DFL-Boss Seifert „deplatziert“

FC-Trainer Stöger: Aussagen von DFL-Boss Seifert „deplatziert“

Leipzigs Werner zurück im Training: Einsatz beim BVB offen

Leipzigs Werner zurück im Training: Einsatz beim BVB offen

Norwegen fügt deutscher U21 erste Quali-Niederlage seit 2010 zu

Norwegen fügt deutscher U21 erste Quali-Niederlage seit 2010 zu

Dagegen ist Jupp noch jung: Diese Alt-Trainer coachen noch immer

Dagegen ist Jupp noch jung: Diese Alt-Trainer coachen noch immer

Kommentare