Argentinien vs. Chile

Bei Copa-America-Finale: Messi-Familie angegriffen

+

Santiago de Chile - Die Familie von Argentiniens Fußball-Superstar Lionel Messi ist laut Medienberichten während des Copa-America-Finales angefeindet und attackiert worden.

Sein ältester Bruder wurde auf der Tribüne sogar von einem Gegenstand getroffen, sodass die Familie - die Eltern Celia und Jorge sowie die Brüder Rodrigo und Matias - in einem TV-Studio Schutz suchen musste. Dies berichten übereinstimmend mehrere Medien.

Kurz vor der Halbzeit wurde Messis Bruder Rodrigo von einem geworfenen Gegenstand getroffen. Anschließend verfolgte die Familie das Spiel weiter im TV-Studio, nachdem die Sicherheitskräfte eingeschritten waren. Verbal attackiert wurde offenbar auch die Familie des argentinischen Starspielers Sergio Agüero auf der Tribüne.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort

Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Meistgelesene Artikel

FC-Trainer Stöger: Aussagen von DFL-Boss Seifert „deplatziert“

FC-Trainer Stöger: Aussagen von DFL-Boss Seifert „deplatziert“

Leipzigs Werner zurück im Training: Einsatz beim BVB offen

Leipzigs Werner zurück im Training: Einsatz beim BVB offen

Norwegen fügt deutscher U21 erste Quali-Niederlage seit 2010 zu

Norwegen fügt deutscher U21 erste Quali-Niederlage seit 2010 zu

Zorc nervt Piszczeks Länderspiel-Verletzung: "Das kotzt mich an"

Zorc nervt Piszczeks Länderspiel-Verletzung: "Das kotzt mich an"

Kommentare