Clubs: WM 2022 in April/Mai "mögliche Option"

+
Die WM 2022 in Katar soll nicht im Sommer stattfinden. Foto: Andreas Gebert

Berlin (dpa) - Europas Vereine treiben in der Debatte um die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar die Pläne für einen eigenen Terminvorschlag voran. April und Mai seien "eine mögliche Option" dafür, teilte die Europäische Club-Vereinigung (ECA) auf dpa-Anfrage mit.

Der offizielle Vorschlag werde bei einem Treffen der Task Force des Weltverbands FIFA am 3. November präsentiert. Zuvor hatte Sky Sports unter Berufung auf ungenannte Quellen darüber berichtet.

Wegen der extremen Hitze in dem Wüstenstaat will die FIFA das Turnier vom Sommer in die Wintermonate verlegen, was den internationalen Terminkalender stark beeinträchtigen würde. Zuletzt hatte Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge in seiner Funktion als ECA-Vorsitzender erklärt, dass er nicht ausschließe, dass die ECA einen anderen Vorschlag als November/Dezember oder Januar/Februar machen werde. Sollte das Weltturnier nicht im Sommer gespielt werden, müssten die Spielplan der meisten europäischen Ligen angepasst werden.

Mehr zum Thema:

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Was ist denn neu beim BMW 4er?

Was ist denn neu beim BMW 4er?

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Meistgelesene Artikel

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Messi-Statue in Buenos Aires zerstört

Messi-Statue in Buenos Aires zerstört

Bayerns Xabi Alonso vom Verdacht des Steuerbetrugs befreit

Bayerns Xabi Alonso vom Verdacht des Steuerbetrugs befreit

Kommentare