"Club" ohne Änderungen in Startelf - Kovac mit drei Neuen

+
René Weiler hat seine Startelf im Rückspiel nicht verändert. Foto: Arne Dedert

Nürnberg (dpa) - Der 1. FC Nürnberg will mit der identischen Startformation wie beim Relegationshinspiel gegen Eintracht Frankfurt den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga schaffen.

"Club"-Trainer René Weiler nahm für das Rückspiel (20.30 Uhr) vor heimischer Kulisse keine Änderungen in seiner Anfangself um Torwart-Routinier Raphael Schäfer vor. Frankfurts Trainer Niko Kovac setzt indes auf drei Neue in seiner ersten Elf. Für Marco Russ, der Gelb-gesperrt ist, Stefan Aigner und Alex Meier dürfen zunächst Carlos Zambrano, Marc Stendera und Änis Ben-Hatira ran.

Dem FCN reicht nach dem 1:1 im Hinspiel schon ein torloses Remis zum Aufstieg. Sollte der "Club" die Rückkehr schaffen, wird der BR am Dienstag (ab 15.30 Uhr) die geplante Aufstiegsfeier vom Hauptmarkt im Fernsehen übertragen.

Zweitliga-Tabelle

Relegationsspiele

Kader 1. FC Nürnberg

Hexen und Teufel treiben im Harz den Winter aus

Hexen und Teufel treiben im Harz den Winter aus

Vettel muss Bottas Vortritt lassen - WM-Führung ausgebaut

Vettel muss Bottas Vortritt lassen - WM-Führung ausgebaut

FDP verabschiedet Wahlprogramm

FDP verabschiedet Wahlprogramm

Merkel in Saudi-Arabien: Bundeswehr soll Militär ausbilden

Merkel in Saudi-Arabien: Bundeswehr soll Militär ausbilden

Meistgelesene Artikel

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

Anschlagsopfer Bartra feiert Messi - und wird dafür übel beschimpft

Anschlagsopfer Bartra feiert Messi - und wird dafür übel beschimpft

Barcelona endgültig ohne Neymar im Clásico bei Real Madrid

Barcelona endgültig ohne Neymar im Clásico bei Real Madrid

Würzburg muss weiter zittern - Braunschweig rückt auf Rang zwei vor

Würzburg muss weiter zittern - Braunschweig rückt auf Rang zwei vor

Kommentare