Champions League:

Porto und Zenit schaffen Sprung in Gruppenphase

+
Porto gewann das Play-off-Rückspiel gegen den OSC Lille mit 2:0.

St. Petersburg - Die früheren Europapokal-Sieger FC Porto und Zenit St. Petersburg haben den Sprung in die Gruppenphase der Champions League geschafft.

Porto gewann das Play-off-Rückspiel gegen den OSC Lille mit 2:0 (0:0) und setzte sich nach dem 1:0-Sieg im Hinspiel souverän durch. Der russische Vertreter aus St. Petersburg ließ gegen Standard Lüttich dem 1:0-Erfolg einen 3:0 (1:0)-Sieg im Rückspiel folgen.

Der schottische Meister Celtic Glasgow scheiterte dagegen durch ein 0:1 (0:0) am NK Maribor aus Slowenien, das Hinspiel war 1:1 ausgegangen. Glasgow, Sieger im Europapokal der Landesmeister von 1967, hatte sich in der Runde zuvor erst am grünen Tisch gegen Legia Warschau durchgesetzt.

Auch Apoel Nikosia aus Zypern und Bate Borissow aus Weißrussland dürfen sich auf die Champions League freuen. Nikosia setzte sich gegen die Dänen von Aalborg BK 4:0 (2:0) durch (Hinspiel 1:1), Borissow mit 3:0 gegen Slovan Bratislava (Hinspiel 1:1).

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Meistgelesene Artikel

Mario Basler hat neuen Trainer-Job: Am Samstag ist schon das erste Spiel

Mario Basler hat neuen Trainer-Job: Am Samstag ist schon das erste Spiel

Heynckes adelt Robben: Auf einer Stufe mit Cruyff oder Gullit

Heynckes adelt Robben: Auf einer Stufe mit Cruyff oder Gullit

"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel

"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel

Umstrittener Investor verlässt Jahn Regensburg - Anteile verkauft

Umstrittener Investor verlässt Jahn Regensburg - Anteile verkauft

Kommentare