Nächtliches Bankett beim FC Bayern: Trauer, wo man hinschaut

1 von 31
Nach der dramatischen Niederlage im CL-Finale gegen den FC Chelsea trafen sich Spieler und Verantwortliche des FC Bayern im Postpalast zum nächtlichen Bankett. Die eindrucksvollen Bilder belegen, wie niederschmetternd die Stimmung bei allen Anwesenden war. So mancher Spieler fand aber bei seiner besseren Hälfte Trost.
2 von 31
Nach der dramatischen Niederlage im CL-Finale gegen den FC Chelsea trafen sich Spieler und Verantwortliche des FC Bayern im Postpalast zum nächtlichen Bankett. Die eindrucksvollen Bilder belegen, wie niederschmetternd die Stimmung bei allen Anwesenden war. So mancher Spieler fand aber bei seiner besseren Hälfte Trost.
3 von 31
Nach der dramatischen Niederlage im CL-Finale gegen den FC Chelsea trafen sich Spieler und Verantwortliche des FC Bayern im Postpalast zum nächtlichen Bankett. Die eindrucksvollen Bilder belegen, wie niederschmetternd die Stimmung bei allen Anwesenden war. So mancher Spieler fand aber bei seiner besseren Hälfte Trost.
4 von 31
Nach der dramatischen Niederlage im CL-Finale gegen den FC Chelsea trafen sich Spieler und Verantwortliche des FC Bayern im Postpalast zum nächtlichen Bankett. Die eindrucksvollen Bilder belegen, wie niederschmetternd die Stimmung bei allen Anwesenden war. So mancher Spieler fand aber bei seiner besseren Hälfte Trost.
5 von 31
Nach der dramatischen Niederlage im CL-Finale gegen den FC Chelsea trafen sich Spieler und Verantwortliche des FC Bayern im Postpalast zum nächtlichen Bankett. Die eindrucksvollen Bilder belegen, wie niederschmetternd die Stimmung bei allen Anwesenden war. So mancher Spieler fand aber bei seiner besseren Hälfte Trost.
6 von 31
Nach der dramatischen Niederlage im CL-Finale gegen den FC Chelsea trafen sich Spieler und Verantwortliche des FC Bayern im Postpalast zum nächtlichen Bankett. Die eindrucksvollen Bilder belegen, wie niederschmetternd die Stimmung bei allen Anwesenden war. So mancher Spieler fand aber bei seiner besseren Hälfte Trost.
7 von 31
Nach der dramatischen Niederlage im CL-Finale gegen den FC Chelsea trafen sich Spieler und Verantwortliche des FC Bayern im Postpalast zum nächtlichen Bankett. Die eindrucksvollen Bilder belegen, wie niederschmetternd die Stimmung bei allen Anwesenden war. So mancher Spieler fand aber bei seiner besseren Hälfte Trost.
8 von 31
Nach der dramatischen Niederlage im CL-Finale gegen den FC Chelsea trafen sich Spieler und Verantwortliche des FC Bayern im Postpalast zum nächtlichen Bankett. Die eindrucksvollen Bilder belegen, wie niederschmetternd die Stimmung bei allen Anwesenden war. So mancher Spieler fand aber bei seiner besseren Hälfte Trost.

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Vor dem ersten Bundesliga-Spiel im Jahr 2017 gegen den BVB absolvierten die Werder-Profis am Freitag das Abschlusstraining. Zlatko Junuzovic war wie …
Werder-Abschlusstraining am Freitag

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Bremen - Ein bisschen Licht, viel Schatten: Die Werder-Spieler zeigten bei der 1:2-Niederlage gegen Borussia Dortmund höchst unterschiedliche …
Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

Die Besucher der Sixdays haben am Montagabend bekannte Gesichter gesehen - beispielsweise Lara Loft, die deutsche Stimme von Lara Croft. Die …
53. Sixdays in Bremen - der Montag  

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Washington - Trump ist der 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Der Oberste Verfassungsrichter der USA, John Roberts, hat dem …
Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit

Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit

Wolfsburg gewinnt Nordderby - auch Leipzig feiert Dreier

Wolfsburg gewinnt Nordderby - auch Leipzig feiert Dreier

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim