Schalke mit schwerer Aufgabe

Champions-League-Auslosung: So reagieren FC Bayern und Jürgen Klopp auf das Hammer-Los

+
Das Achtelfinale der Champions League ist ausgelost.

Champions-League-Auslosung für das Achtelfinale: Das sind sie Spiele für den FC Bayern München, Borussia Dortmund und den FC Schalke 04.

Champions League 2018/2019: Achtelfinale im Überblick

Gruppenzweiter

Gruppensieger*

FC Schalke 04

Manchester City

Atlético Madrid

Juventus Turin

Manchester United

Paris Saint-Germain

Tottenham Hotspur

Borussia Dortmund

Olympique Lyon

FC Barcelona

AS Rom

FC Porto

Ajax Amsterdam

Real Madrid

FC Liverpool

FC Bayern München

*Der Gruppensieger hat Heimrecht im Rückspiel.

FC Bayern gegen Liverpool: Wo ist das Spiel im TV zu sehen?

Nach der Auslosung der Achtelfinals für die UEFA Champions League ist klar, dass der FC Bayern auf Jürgen Klopp und den FC Liverpool trifft. Die Vorfreude steigt. Allerdings ist der TV-Plan für die Champions League in diesem Jahr wesentlich unübersichtlicher als in der Vergangenheit: Mehrere Anbieter teilen sich die TV-Rechte untereinander auf. Wie die Lage für das Top-Spiel FCB gegen FCL ist, erfahrt ihr hier.

Klopp über das Bayern-Los: „Hart - aber schön für mich“

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp sieht dem Duell mit Bayern München im Achtelfinale der Champions League mit gemischten Gefühlen entgegen. "Es wird schwierig, sie haben eine Top-Mannschaft, aber für mich ist es schön, nach Deutschland zurückzukehren", sagte Klopp.

"Es wird hart und interessant, ich freue mich darauf", sagte Klopp weiter. Seine Mannschaft kenne das Münchner Stadion schon vom sommerlichen Testturnier Audi Cup recht gut, meinte er, "das wird eine wirklich nette Reise für alle unsere Fans, es ist eine wunderbare Stadt, alles gut".

Über den deutschen Fußball wüssten er und sein Trainerteam "natürlich mehr als über jede andere Liga, aber das macht keinen großen Unterschied", betonte der 51-Jährige. Seine eigene Rolle wollte er nicht zu hoch hängen. "Am Ende müssen es die Jungs auf dem Platz entscheiden. Lasst es uns mal versuchen."

Nach dem Hinspiel bei den Reds am 19. Februar empfangen die Bayern Klopps Team am 13. März zum Rückspiel in der Allianz Arena.

Achtelfinal-Auslosung der Champions League: So reagiert der FC Bayern

Trainer Niko Kovac: „Wir können uns alle freuen, dass es zu so einem tollen Spiel kommt. Das ist das schwerste Los, das wir hätten bekommen können. Liverpool war letztes Jahr im Endspiel, sie sind aktuell Erster der Premier League und Topfavorit auf den Champions-League-Titel. Aber wir sind der FC Bayern München, und ich bin davon überzeugt, dass auch Liverpool weiß, dass sie im zweiten Spiel bei uns in München antreten müssen. Die Chancen stehen 50 zu 50. Schauen wir, was passiert. Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir weiterkommen.“

Manuel Neuer: „Sie spielen eine sehr gute Saison, und wir wissen, dass sie letztes Jahr im Champions-League-Finale standen. Sie werden sich sicherlich auch nicht über das Los freuen. Sie können schnell kontern und sind torgefährlich. Sie sind aber auch verwundbar, das konnte man schon sehen und sie treffen auf eine gute Offensive vom FC Bayern. Es wird ein tolles Spiel in Liverpool, aber auch zu Hause in der Allianz Arena.“

Video: Knifflige Aufgaben für Deutsche in der Champions League

Arjen Robben: „Ein geiles Spiel. Liverpool ist eine super Mannschaft, die eine super Entwicklung durchgemacht hat. Sie haben riesen Spieler, viel Schnelligkeit und Kreativität nach vorne und sind eine richtige Einheit. Die Stimmung wird überragend sein. Das ist einfach ein super Los. Das ist für jeden Spieler ein Traum, wenn du so ein Spiel machen kannst.“

David Alaba: „Das ist sicherlich kein einfaches Los. Das ist eine sehr, sehr gute Mannschaft mit unglaublich guten Einzelspielern. Sie zeigen ja nicht erst seit kurzem, was für ein Potenzial sie haben, letztes Jahr waren sie im Finale und führen jetzt die Premier League an. Aber die Vorfreude ist groß. Ich habe noch nie in Anfield gespielt, deshalb freue ich mich sehr auf die Partie.“

Niklas Süle: „Vom Team, vom Namen und vom Stadion her wird das ein sehr, sehr schweres Spiel. Aber wir alle freuen uns sehr auf das Spiel. Man braucht einen absoluten Top-Tag, wir müssen im Hinspiel ein gutes Ergebnis einfahren. Ich bin sehr davon überzeugt, dass wir weiterkommen. Ich freue mich wirklich sehr gegen diese Stürmer zu spielen und Roberto Firmino wieder zu sehen. Das wird einfach ein geiles Erlebnis.“

Serge Gnabry: „Ich freue mich sehr, ich habe letztes Jahr dort mit Hoffenheim gespielt. Ich kann mich noch gut an die Atmosphäre erinnern. Damals hatten wir kein gutes Ende, ich hoffe, dass es besser wird. Es wird ein schweres Spiel. Liverpool ist eine richtig gute Mannschaft und sie sind sehr gut drauf.“

Achtelfinal-Auslosung der Champions League: Der Ticker zum Nachlesen

13.36 Uhr: Hasan Salihamidzic hat inzwischen auf das Hammer-Los FC Liverpool reagiert: „Das ist die Mannschaft der Stunde, Tabellenführer in England, sie spielen wirklich guten Fußball, sehr körperbetont, geben richtig Gas. Wir freuen uns drauf. Da muss man zwei gute Tage haben. Das ist eine Mannschaft, die wirklich top ist. Ein Brocken, aber darauf freut man sich als Spieler. Klopp ist ein Toptrainer, einer, der auch gut mit den Medien spielt, ein deutsches Duell auf dieser Ebene, das ist sehr gut“

12.45 Uhr: Hier haben wir für Sie einen Übersichtsartikel mit allen Partien des Achtelfinales der Champions League erstellt.

12.32 Uhr: Puh, wir müssen hier erst einmal durchatmen. Das war eine spannende Auslosung mit einigen echten Krachern. Und spannend geht es jetzt auch gleich weiter: Verfolgen Sie die Auslosung der Runde der letzten 32 in der Europa League in unserem Live-Ticker.

Achtelfinal-Auslosung der Champions League: Bayern bekommt Hammer-Gegner

12.21 Uhr: Das wird eine schwierige Aufgabe für den FC Bayern München. Mit Jürgen Klopp trifft der deutsche Rekordmeister auf einen alten Bekannten, der den Roten in der Bundesliga mit Borussia Dortmund das Leben immer wieder schwer gemacht hatte. Die schnelle und auf Konter fokussierte Spielweise des FC Liverpool dürfte dem FCB Probleme bereiten. Bis zum Achtelfinal-Hinspiel an der Anfield-Road ist allerdings noch etwas Zeit. Am 12. beziehungsweise 13. Februar und am 19. beziehungsweise 20. Februar finden diese statt. 

12.19 Uhr: Es ist amtlich. Jürgen Klopp trifft auf Niko Kovac, der FC Liverpool empfängt den FC Bayern. Was für ein Hammer! Viel schwieriger hätte es für den FC Bayern München gar nicht werden können. Die „Reds“ sind mit ihrer schnellen Spielweise für den FC Bayern besonders unangenehm.

12.18 Uhr: Ajax Amsterdam trifft auf Real Madrid und damit bleibt für den FC Bayern nur noch der FC Liverpool übrig. Was für ein Kracher!

12.17 Uhr: Olympique Lyon bekommt es mit dem FC Barcelona zu tun. Für die Blaugrana ist das eine dankbare Aufgabe. Derweil trifft die Roma auf den FC Porto.

12.16 Uhr: Borussia Dortmund trifft auf Tottenham Hotspur. Das ist eine machbare Aufgabe für die Schwarz-Gelben.

Achtelfinal-Auslosung der Champions League: Schalke wird als erstes Team gezogen

12.15 Uhr: Manchester United trifft auf Paris Saint-Germain. Damit bekommt es Thomas Tuchel mit Jose Mourinho zu tun. Eine ebenfalls sehr reizvolle Partie.

12.14 Uhr: Atlético Madrid bekommt es mit Juventus Turin zu tun. Auch das ist eine echte Top-Partie. Damit kehrt Cristiano Ronaldo nach Madrid zurück - wenn auch nicht zu seinem Ex-Verein.

12.13 Uhr: Der FC Schalke 04 trifft auf Manchester City. Was für ein Kracher für die Knappen rund um Domenico Tedesco.

12.11 Uhr: Nun betritt ein weitere UEFA-Offizieller die Bühne um das Prozedere der Auslosung zu erklären. Ein Gruppenerster wird jeweils einem Gruppenzweiten zugeordnet. Teams können nicht auf Gegner aus ihrer Gruppe treffen, außerdem sind Duelle zwischen Mannschaften aus dem selben Land im Achtelfinale noch nicht möglich. Damit das alles nicht zu kompliziert wird, greift die UEFA bei der Ziehung auf ein computergestütztes System zurück. 

12.05 Uhr: Wie immer betritt Giorgo Marchetti die Bühne um die Auslosung durchzuführen. Er erläutert zunächst, dass in der Runde der letzten Sechzehn nun der Einsatz des Videoschiedsrichters erlaubt ist. In der Vorrunde hatte es noch keine technische Hilfe gegeben.

Achtelfinal-Auslosung der Champions League: Wen wünschen Sie sich für den FC Bayern?

12.04 Uhr: Ein Duell des FC Bayern München gegen den FC Liverpool wäre wohl der größtmögliche Kracher. Doch es sind ebenfalls Partien gegen Atlético Madrid und gegen AS Rom möglich. Das wären beides ebenfalls keine angenehmen Aufgaben.

12.02 Uhr: Zunächst werden die Mannschaften präsentiert, die den Schritt in das Achtelfinale der Champions League geschafft haben. Da es einige Top-Teams nur über den zweiten Rang der Gruppenphase geschafft haben, kann es bereits im Achtelfinale zu echten Hammer-Partien kommen.

12.00 Uhr: Jetzt geht es los, in Nyon startet die Champions-League-Hymne. Für die meisten Fußball-Fans ist das immer wieder ein Gänsehaut-Moment.

11.55 Uhr: In fünf Minuten geht es offiziell los. Wir haben für Sie in einem separaten Artikel zusammengefasst, auf welche Gegner der FC Bayern München treffen kann (tz.de*).

11.48 Uhr: Wen wünschen Sie sich für den FC Bayern München? Hier können Sie für Ihren Wunschgegner abstimmen (tz.de*).

11.31 Uhr: Wer kann eigentlich auf wen treffen? Das fragen sich auch alle Fußball-Fans auf Twitter. Ein User hat eine Übersicht in tabellarischer Form bereitgestellt, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen. Mit Atlético Madrid und dem FC Liverpool könnte der FC Bayern auf zwei echte Schwergewichte treffen.

Achtelfinal-Auslosung der Champions League: Hammer-Los für FC Bayern möglich

10.55 Uhr: Auf Twitter machen sich die Fußball-Fans bereits Gedanken über die anstehende Auslosung des Achtelfinales der Champions League. Bei der Vorhersage eines Users bekäme es der FC Bayern München mit Jürgen Klopp und dem FC Liverpool zu tun. Eine denkbar undankbare Aufgabe. Borussia Dortmund träfe auf den machbaren Gegner Olympique Lyon, der FC Schalke 04 bekäme es mit Superstar Cristiano Ronaldo und Juventus Turin zu tun. Keine einfachen, aber alle allemal interessanten Aufgaben für die deutschen Teams. Ob es tatsächlich so kommt? Ab 12 Uhr erfahren wir es.

10.19 Uhr: Auf wen trifft der FC Bayern München? Und mit wem bekommen es der FC Schalke 04 und Borussia Dortmund zu tun? Ab 12 Uhr erfahren Sie alles hier in unserem Ticker.

+++ Der FC Bayern München, Borussia Dortmund und der FC Schalke 04 haben sich für das Achtelfinale der Champions League qualifiziert. Doch auf wen treffen die deutschen Vertreter in der Runde der letzten 16? Einigen könnte das Hammerlos drohen. Doch die Losfee könnte auch ein Erbarmen mit den Teams haben. 

+++ Ein Erstplatzierter trifft wie gewohnt auf einen Zweitplatzierten. Es gibt jedoch zwei Ausnahmen. Teams aus dem gleichen Landesverband dürfen erst ab dem Viertelfinale aufeinander treffen. Der FC Bayern München kann also weder auf den FC Schalke 04 noch Borussia Dortmund treffen. 

+++ Auch gegen einen Gegner aus der Gruppenphase darf ein Verein im Achtelfinale nicht spielen. Bayern nicht gegen Ajax, Schalke nicht gegen Porto und Dortmund nicht gegen Atlético. Ansonsten ist alles möglich.

Achtelfinal-Auslosung der Champions League: Die Lostöpfe im Überblick

Gruppensieger

Gruppenzweite

Borussia Dortmund

Atlético Madrid

FC Barcelona

Tottenham Hotspur

Paris-Saint Germain

FC Liverpool

FC Porto

FC Schalke 04

FC Bayern München

Ajax Amsterdam

Manchester City

Olympique Lyon

Real Madrid

AS Rom

Juventus Turin

Manchester United

Champions League 2018/2019: Alle Termine im Überblick

Runde

Termine

Achtelfinale, Hinspiele

12./13. und 19./20. Februar

Achtelfinale, Rückspiele

5./6. und 12./13. März

Viertelfinale, Hinspiele

9./10. April

Viertelfinale, Rückspiele

16./17. April

Auslosung Halbfinale

19. April

Halbfinale, Hinspiele

30. April und 1. Mai

Halbfinale, Rückspiele

7./8. Mai

Champions League Finale 2019

1. Juni (Estadio Metropolitano, Madrid)

Achtelfinal-Auslosung der Champions League: Hoffenheim schon raus - Schalke überzeugt

In der aktuellen Saison der Champions League war die Bundesliga mit vier Mannschaften vertreten - drei von ihnen schafften es ins Achtelfinale. Mit der TSG Hoffenheim von Jung-Coach Julian Nagelsmann traf es den unerfahrensten Vertreter - doch die Mannschaft aus dem Kraichgau hatte keineswegs enttäuscht. Die TSG hatte es in der Gruppe mit Manchester City um Ex-FCB-Trainer Pep Guardiola, Olympique Lyon und Schachtar Donezk schwer gehabt, in jedem einzelnen Gruppenspiel aber eine fußballerisch ansprechende Leistung gezeigt und zumeist unnötig Punkte liegen lassen. Doch die Erfahrung dieses Jahres hat die Truppe von Julian Nagelsmann mit Sicherheit weitergebracht. 

Champions League hui, Bundesliga pfui - dieses Motto trifft auf den FC Schalke 04 zu. Die Knappen zogen in der Gruppe hinter dem FC Porto souverän ins Achtelfinale ein und ließen die unangenehm zu bespielenden Mannschaften Galatasaray Istanbul und Lokomotive Moskau hinter sich. Als Gruppenzweiter droht dem Ruhrpott-Klub zwar ein Hammer-Los, doch in der Königsklasse ist dem Tedesco-Team alles zuzutrauen. 

Achtelfinal-Auslosung der Champions League: Dortmund souverän - Bayern mit Problemen

Lokalrivale Borussia Dortmund ist dagegen als Gruppensieger in die Runde der letzten Sechzehn eingezogen. Das Team von Lucien Favre konnte dabei sogar die Weltklasse-Mannschaft von Atlético Madrid hinter sich lassen. Die Grundlage dafür hatten die jungen Kicker mit einem furiosen 4:0-Sieg über die „Rojiblancos“ gelegt - eine mehr als überzeugende Gruppenphase der Schwarz-Gelben.

Ganz so überzeugend war der deutsche Rekordmeister FC Bayern München dagegen nicht in das Achtelfinale eingezogen. Zwar konnten sich die Bajuwaren den Gruppensieg durch ein 3:3-Unentschieden gegen Ajax Amsterdam sichern, doch spielerisch war bei der Kovac-Truppe noch viel Luft nach oben. Für die Fans der Roten bleibt zu hoffen, dass die Star-Kicker von der Säbener Straße das noch brach liegende Potential dann abrufen, wenn es wirklich benötigt wird: im Achtelfinale der Champions League. Ganz nach dem Motto „Ein gutes Pferd springt nur so hoch, wie es muss.“

Auf tz.de* erfahren Sie, wo und wie Sie die Achtelfinal-Auslosung der Champions League am Montag live im TV und im Live-Stream verfolgen können. Im Anschluss an diese Ziehung werden auch noch die Duelle der ersten K.o.-Runde (Sechzehntelfinale) in der Europa League ermittelt. So sehen Sie die Auslosung live im TV und im Live-Stream.

ank/sdm

UEFA Champions League 2019/20: Auslosung der Gruppen live im TV und Live-Stream

Update vom 28. August 2019: Am Donnerstag werden die Gruppen für die Vorrunde der neuen Champions-League-Saison 2019/20 ausgelost. Auf wen trifft der FC Bayern, Borussia Dortmund, RB Leipzig und Bayer Leverkusen? Wir haben die Infos, wie Sie die Auslosung live im TV und im Live-Stream sehen können.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Nach neuer Krawallnacht in Katalonien: Madrid erhöht Druck

Nach neuer Krawallnacht in Katalonien: Madrid erhöht Druck

Den Hass leise machen: Konzert für Anschlagsopfer von Halle

Den Hass leise machen: Konzert für Anschlagsopfer von Halle

#hallezusammen-Konzert gegen Hass und Ausgrenzung

#hallezusammen-Konzert gegen Hass und Ausgrenzung

Fotostrecke: Lukebakio kontert Sargent - 1:1

Fotostrecke: Lukebakio kontert Sargent - 1:1

Meistgelesene Artikel

Transfer von Serge Gnabry: Master-Plan des FC Bayern enthüllt - aber ein Detail sorgt für Aufregung

Transfer von Serge Gnabry: Master-Plan des FC Bayern enthüllt - aber ein Detail sorgt für Aufregung

Ausflipper im ZDF-Sportstudio -Moderatoren: „Ich habe Schweißausbrüche!“

Ausflipper im ZDF-Sportstudio -Moderatoren: „Ich habe Schweißausbrüche!“

Nach Rippenverletzung: Darf der FC Bayern auf das Comeback von David Alaba hoffen?

Nach Rippenverletzung: Darf der FC Bayern auf das Comeback von David Alaba hoffen?

Christian Eriksen zum FC Bayern? Dänen-Legende verrät: „Er beschäftigt sich ...“

Christian Eriksen zum FC Bayern? Dänen-Legende verrät: „Er beschäftigt sich ...“

Kommentare