Chelsea siegt in Liverpool - Southampton bleibt dran

+
Diego Costa (r) erzielte mit seinem zehnten Liga-Tor den Siegtreffer für den FC Chelsea. Foto: Peter Powell

London (dpa) - Der FC Chelsea dominiert die englische Premier League nach wie vor. Der Spitzenreiter der Premier League gewann beim FC Liverpool 2:1 (1:1). Die Tabelle führen die in dieser Saison noch ungeschlagenen Fußball-Profis aus West-London mit 29 Zählern an.

Das Überraschungsteam des FC Southampton bleibt den Blues allerdings auf den Fersen. Der Tabellenzweite besiegte Aufsteiger Leicester City 2:0 (0:0) und weist nun 25 Zähler auf. Shane Long stellte den Erfolg der Saints mit einem Doppelschlag sicher (75./80. Minute).

Dagegen verliert Meister Manchester City allmählich den Anschluss. Nach dem enttäuschenden 2:2 (1:1) bei Außenseiter Queens Park Rangers hat der Titelverteidiger als Tabellendritter bereits acht Punkte Rückstand auf Chelsea. Ein Doppelpack von Sergio Agüero (32./83.) verhinderte eine peinliche Pleite des nächsten Champions-League-Gegners des FC Bayern.

Stadtrivale Manchester United feierte indes den vierten Saisonsieg. Der Rekordmeister kam zu einem 1:0 (0:0) gegen Crystal Palace. Der eingewechselte Juan Mata erzielte den entscheidenden Treffer für die Mannschaft von Louis van Gaal in der 67. Spielminute. In der Tabelle kletterte United am elften Spieltag zunächst auf den sechsten Rang.

Den ersten Saisonsieg feierte der FC Burnley. Ashley Barnes traf in der 50. Minute zum 1:0 (0:0) gegen Hull City. Dennoch bleibt der Aufsteiger Tabellenletzter.

An der Anfield Road hatte der deutsche U21-Nationalspieler Emre Can die Reds mit seinem ersten Premier-League-Treffer in der neunten Spielminute in Führung gebracht. Fünf Minuten später gelang Chelseas Innenverteidiger Gary Cahill (14.) der Ausgleichstreffer per Abstauber. Schiedsrichter Anthony Taylor benötigte die in dieser Spielzeit eingeführte Torlinientechnik: So konnte er entscheiden, dass der Ball tatsächlich die Linie überquert hatte. Den Siegtreffer steuerte Diego Costa (67.) mit seinem zehnten Liga-Tor bei.

Weltmeister Andre Schürrle gehörte zwei Tage nach seinem 24. Geburtstag nicht zum Kader der Blues. Coach Jose Mourinho hatte sich zuletzt unzufrieden mit den Leistungen des Angreifers gezeigt. Der ehemalige Leverkusener hat in dieser Saison noch kein Liga-Spiel über 90 Minuten bestritten.

Mehr zum Thema:

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Meistgelesene Artikel

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Messi-Statue in Buenos Aires zerstört

Messi-Statue in Buenos Aires zerstört

Bayerns Xabi Alonso vom Verdacht des Steuerbetrugs befreit

Bayerns Xabi Alonso vom Verdacht des Steuerbetrugs befreit

Kommentare