BVB-Geschäftsführer

Watzke äußert sich zu Boykott-Plänen der Fans

+
Hans-Joachim Watzke.

Dortmund - Die Fans von Borussia Dortmund planen einen Boykott beim Auswärtsspiel in Leipzig. Was sagt Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke dazu?

Hans-Joachim Watzke hat sich zu Plänen einiger Fans von Borussia Dortmund geäußert, das Spiel bei RB Leipzig zu boykottieren. „Ich werde es nie befürworten, wenn unsere Fans einem Spiel fernbleiben, aber es ist ihr gutes Recht, und ich respektiere diese Entscheidung“, sagte der Geschäftsführer des Fußball-Bundesligisten der „Sport Bild“.

Watzke wünscht sich eine differenziertere Sicht der Dinge: „Ich persönlich freue mich für die Menschen im Osten, dass es dort wieder einen Bundesligisten gibt. Auch wenn man sich sicher wünschen würde, dass bei RB einige Dinge anders laufen. Dieser Club ist nicht meine Lieblingskonstruktion und wird auch nie meine Lieblingskonstruktion werden, aber ich habe zu viel Respekt vor den Fans in Ostdeutschland, als dass ich das Ganze in der Öffentlichkeit verurteilen würde.“

Das Fan-Bündnis „Südtribüne Dortmund“ hatte angekündigt, dem Match am 2. Spieltag der Fußball-Bundesliga fernbleiben zu wollen. Grund sei die zunehmende Kommerzialisierung im Fußball, die in Leipzig besonders betrieben werde.

dpa

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Draxler nach Verletzungspause vor Comeback bei PSG

Draxler nach Verletzungspause vor Comeback bei PSG

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

Juve patzt - Verfolger kommen näher

Juve patzt - Verfolger kommen näher

Kommentare