Stimmen zum BVB-Spiel

BVB-Gala gegen Brügge: Favre erklärt Moukoko-Verzicht - Sancho vergleicht sich mit England-Legende

Dortmunds Cheftrainer Lucien Favre gibt ein Interview vor dem Spiel.
+
Lucien Favre spricht vor dem Spiel des BVB über die Taktik.

Borussia Dortmund hat mit dem Sieg gegen den FC Brügge einen großen Schritt in Richtung Champions-League-Achtelfinale machen. Youngster Moukoko kam diesmal nicht zum Einsatz. Die Stimmen zu Partie.

  • Borussia Dortmund war am Dienstag in der Champions League gegen den FC Brügge gefordert
  • Der BVB machte mit dem 3:0-Sieg einen großen Schritt in Richtung CL-Achtelfinale
  • Alle schauten natürlich auch auf Youngster Yousoufa Moukoko - doch Lucien Favre ließ ihn diesmal nicht ran
  • Die Stimmen zum Spiel der Schwarz-Gelben auf Sky und DAZN

München - Der Hype ist nicht weniger geworden - und könnte tatsächlich noch größer werden. Borussia Dortmund traf am Dienstagabend auf den FC Brügge - und Youngster Youssoufa Moukoko stand nicht nur im Kader, er könnte auch den nächsten Rekord brechen. Mit 16 Jahren und vier Tagen wäre er der jüngste Debütant in der Champions League gewesen.

Allerdings erfüllt Lucien Favre den Traum vieler BVB-Fans nicht. Der Youngster blieb beim 3:0 gegen den FC Brügge 90 Minute auf der Bank. Warum, das erklärte der Franzose nach der Partie auch in aller Deutlichkeit.

Sportlich war die Partie des BVB gegen die Belgier von großer Bedeutung. Mit dem Sieg hat die Favre-Elf einen großen Schritt in Richtung Achtelfinale der Königsklasse gemacht. In der Liga stellte der BVB gegen Hertha BSC am Wochenende unter Beweis, dass er nach der Länderspielpause gut drauf ist. Mit 5:2 schoss Dortmund die Alte Dame aus Berlin aus dem Stadion.

Erling Haaland erzielte einem Viererpack samt lupenreinen Hattrick und war natürlich der Star des Spiels. Beim Hinspiel in Brügge traf der BVB-Stürmer doppelt und musste sich anschließend kuriose Fragen in einem Interview stellen lassen*. Auch im Rückspiel gelangen ihm gegen die Belgier wieder zwei Treffer. Gesprächsbedarf gibt es in Dortmund also genug.

Die Stimmen der Partie des BVB gegen den FC Brügger auf DAZN und Sky

Lucien Favre (Trainer, BVB) nach der Partie bei Sky über...

...Moukoko: „Wir haben viele andere Spieler. Wir haben Reus und Brandt. Wir haben viele Spieler vorne. Moukoko ist ein sehr guter Spieler, er hat viel vor. Er wird ein sehr guter Spieler werden, aber er muss Geduld haben, er ist erst 16.“ 

Sebastian Kehl (Sportdirektor, BVB) nach der Partie bei DAZN über...

... Haaland: „Er hat wieder getroffen, das freut uns riesig. Er war heute wieder extrem wichtig für uns.“

... eine Pause für Haaland: „Er ist für uns unheimlich wichtig, im Moment wollen wir ihn gar nicht ersetzen.“

... die Stimmung: „Wir erzielen gute Ergebnisse und stehen fast im Achtelfinale. Da ist die Leichtigkeit zu spüren. Wir wollen bis Weihnachten den Lauf fortsetzen.“

... die aktuelle Saison: „Wir müssen konzentriert und gierig bleiben. Am Wochenende müssen wir Köln schlagen. Wir dürfen unsere Ziele nicht aus den Aufgen verlieren. Ich glaube wir können noch einiges erreichen.“

... Sancho: „Er hatte in den letzten Wochen Phasen gehabt, in denen er sich noch verbessern kann. Tore beflügeln immer. Wir brauchen Jadon.“

Jadon Sancho (Spieler, BVB) nach der Partie bei DAZN über...

... sein Freistoßtor: „Ich habe meine Freistöße zuletzt trainiert. Ich erinnere mich an die Freistoßtore von David Beckham.“

... seine schwache Form zuletzt: „Zuletzt hatte ich keine einfache Zeit, aber das Team glaubt an mich. Jetzt bin ich zurückgekommen.“

... Haaland: „Ich bin froh mit ihm zu spielen. Er verdient alles, weil er so hart an sich arbeitet.“

Roman Bürki (Torhüter, BVB) nach der Partie bei DAZN über...

... das Spiel: „Es war ein gelungener Abend. Wir haben sehr souverän gespielt und die Null gehalten, das ist das Wichtigste.“

... das neue Dortmund: „Wir haben gute Neuzugänge dazubekommen. Erling Haaland trifft wie er will.“

... den engen Terminkalender: „Wir denken von Spiel zu Spiel. Wir haben heute einen Big-Point gemacht. Wir haben gar keine Zeit nachzudenken, alle paar Tage steht ein Spiel an.“

... den kommenden CL-Gegner Lazio Rom: „Wir hätten Lazio schlagen können. Ich bin überzeugt, dass wir nächste Woche eine ähnliche Leistung bringen und den Sieg hierbehalten.“

Lucien Favre (Trainer, BVB) vor der Partie über ...

... die Rotation: „Wir wechseln regelmäßig, das finde ich sehr gut bis jetzt. Beweis ist, wir haben keine Verletzung aktuell, keine.“

... die Aufstellung: „Wir spielen Viererkette. Emre Can hat sein erstes Spiel seit Wochen gemacht, deshalb müssen wir aufpassen, aber er ist auf der Bank.“

... Jadon Sancho: „Kein Spieler kann zwölf Monate in Top-Form sein.“

Michael Zorc (Manager BVB) vor der Partie bei Sky über...

... die aktuelle Form der Dortmunder: „Wir freuen uns auf die nächsten Spiele. In Berlin haben wir bei einer guten Mannschaft einen Rückstand gedreht.“

... die Rotation: „Es geht um eine vernünftige Verteilung der Belastung. Der Kader ist dafür aufgestellt, wir haben keinen Qualiltäts-Verlust. Sonst schaffen wir es nicht bis Weihnachten.“

... die Partie: „Das Ergebnis in Brügge war deutlicher als der Spielverlauf war. Wir wissen, dass es heute ein Big-Point sein kann. Wir können einen großen Schritt Richtung Achtelfinale machen.“

... Erling Haaland: „Er bringt schon extrem viel mir, gerade für sein Alter. Er könnte für seine Größe noch ein besseres Kopfballspiel haben. Er kann eine Mannschaft mit seiner Art mitreißen, weil er viele entscheidende Tore erzielt.“

... ein mögliches Debüt von Moukoko: „Ich 1982 gegen die Glasgow Rangers mein erste Europapokalspiel absolviert. Ich war sehr aufgeregt, auch wenn es schon sehr lange her war. Leider sind wir im Ibrox Part dann ausgeschieden.“

(smk) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

HSV: Boldt sauer auf Stadt Hamburg – das regt den Sportvorstand auf

HSV: Boldt sauer auf Stadt Hamburg – das regt den Sportvorstand auf

HSV: Boldt sauer auf Stadt Hamburg – das regt den Sportvorstand auf
Nach Olympia-Pleite: Kuntz bekommt irres Job-Angebot - DFB-Trainer muss direkt lachen

Nach Olympia-Pleite: Kuntz bekommt irres Job-Angebot - DFB-Trainer muss direkt lachen

Nach Olympia-Pleite: Kuntz bekommt irres Job-Angebot - DFB-Trainer muss direkt lachen
Onana-Transfer auf der Zielgeraden – diese Summe bekommt der HSV für ihn

Onana-Transfer auf der Zielgeraden – diese Summe bekommt der HSV für ihn

Onana-Transfer auf der Zielgeraden – diese Summe bekommt der HSV für ihn
HSV-Transfergerüchte: Onana unterschreibt in Lille – so läuft der Deal

HSV-Transfergerüchte: Onana unterschreibt in Lille – so läuft der Deal

HSV-Transfergerüchte: Onana unterschreibt in Lille – so läuft der Deal

Kommentare