Er will selbst gehen

Watzke: Keine Zukunft für Gündogan beim BVB

+
BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke.

Dortmund - BVB-Boss Hans-Joachim Watzke hat nun angekündigt, dass Fußball-Nationalspieler Ilkay Gündogan Dortmund im Sommer verlassen wird. Das sei sein eigener Wunsch.

Fußball-Nationalspieler Ilkay Gündogan hat bei Pokalfinalist Borussia Dortmund keine Zukunft mehr. „Er wird im Sommer Borussia Dortmund verlassen, das steht außer Frage“, sagte BVB-Boss Hans-Joachim Watzke der Sport Bild. Gündogan, der bei den Westfalen noch bis 2016 unter Vertrag steht, hatte zuletzt angekündigt, dass er seinen Kontrakt nicht verlängern wird.

Der BVB möchte im Sommer aber noch eine Ablösesumme für den 24 Jahre alten Mittelfeldspieler erzielen, der angeblich von mehreren europäischen Topklubs und angeblich auch von Bayern München umworben wird.

„Es war nicht unser Wunsch, dass er geht. Sondern es war sein Wunsch. Daraufhin haben wir gesagt: Ok, dann werden wir dich auch verkaufen und unsere kompletten Planungen anders ausrichten. Und genauso kommt es“, sagte Watzke. Der BVB hatte Anfang der Woche Gonzalo Castro (27) vom Ligarivalen Bayer Leverkusen verpflichtet, der Gündogans Rolle übernehmen könnte.

SID

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Draxler nach Verletzungspause vor Comeback bei PSG

Draxler nach Verletzungspause vor Comeback bei PSG

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

Kommentare