BVB

Barca baggert an Dortmunds Torjäger Aubameyang

+
Kickt Pierre-Emerick Aubameyang bald nicht mehr in Schwarz-Gelb?

Barcelona - Tormaschine Pierre-Emerick Aubameyang steht offenbar auf der Wunschliste des FC Barcelona. Das berichtet eine spanische Sportzeitung.

Die Torserie von Pierre-Emerick Aubameyang für den Bundesligisten Borussia Dortmund hat offenbar das Interesse von Champions-League-Sieger FC Barcelona geweckt. Die Katalanen haben laut El Mundo Deportivo Interesse an einer Verpflichtung des 26-jährigen Gabuners, der in allen acht Bundesligaspielen dieser Saison erfolgreich war und schon zehn Treffer in der noch jungen Spielzeit im deutschen Fußball-Oberhaus erzielt hat. Allerdings läuft der Vertrag Aubameyangs bei der Borussia noch bis zum 30. Juni 2020.

Erst Ende Juli dieses Jahres hatte der pfeilschnelle Stürmer seinen Kontrakt beim BVB vorzeitig um zwei weitere Jahre verlängert. In der vergangenen Saison hatte er 16 Bundesligatore für die Westfalen erzielt. Der Angreifer war vor zwei Jahren für eine Ablöse von 13 Millionen Euro vom französischen Erstligisten AS St. Etienne zur Borussia gewechselt. Bereits in seiner ersten Saison hatte Aubameyang allein in der Bundesliga 13-mal getroffen.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel

"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel

Umstrittener Investor verlässt Jahn Regensburg - Anteile verkauft

Umstrittener Investor verlässt Jahn Regensburg - Anteile verkauft

RB-Coach Hasenhüttl über Guardiola: "Wir sind seelenverwandt"

RB-Coach Hasenhüttl über Guardiola: "Wir sind seelenverwandt"

Mikel Merino wechselt dauerhaft von Dortmund nach England

Mikel Merino wechselt dauerhaft von Dortmund nach England

Kommentare