"Mats braucht keinen Ratschlag"

Bundestrainer Löw freut sich über Hummels-Wechsel

Jogi Löw (l.) mit Mats Hummels.

Dortmund - Bundestrainer Joachim Löw hat Mats Hummels' Entscheidung begrüßt, von Borussia Dortmund nicht in eine andere Liga zu wechseln.

Der Verteidiger wird ab Sommer für den FC Bayern spielen, wie die Vereine am Dienstag mitteilten. „Grundsätzlich freue ich mich natürlich, wenn unsere Nationalspieler in der Bundesliga spielen, zumal sie für mich ohnehin mindestens genauso stark und attraktiv ist wie die Premier League oder die Primera Division“, sagte der Weltmeister-Coach der „Sport Bild“ (Mittwoch).

Obwohl er in ständigem Kontakt mit dem Defensiv-Routinier stehe, habe er den Auswahl-Spieler vor dessen Entscheidung nicht beeinflusst. „Transfers sind zum Glück nicht die Aufgabe des Bundestrainers“, sagte Löw. „Mats Hummels braucht in dieser Hinsicht keinen Ratschlag, ausschlaggebend ist, was er in den nächsten Jahren will und wo er denkt, dies am besten erreichen zu können.“ In München erhält der derzeitige BVB-Kapitän einen Fünfjahresvertrag bis Juni 2021.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Meistgelesene Artikel

EM-Stotterstart: DFB-Frauen nur Remis gegen Schweden

EM-Stotterstart: DFB-Frauen nur Remis gegen Schweden

Ticker: Schwacher Auftakt der DFB-Frauen - Islacker vergibt Mega-Chance

Ticker: Schwacher Auftakt der DFB-Frauen - Islacker vergibt Mega-Chance

„Glücksfall“: Darum erwartet Hitzfeld jetzt ein enges Titelrennen

„Glücksfall“: Darum erwartet Hitzfeld jetzt ein enges Titelrennen

Premiere: England feiert EM-Titel bei den U19-Junioren

Premiere: England feiert EM-Titel bei den U19-Junioren

Kommentare