2. Bundesliga

Rückschlag für St. Pauli gegen Karlsruhe

+
St. Paulis Bernd Nehrig und St. Paulis Sören Gonther feiern den Treffer zum 1:0.

Berlin - Der FC St. Pauli hat den Sprung auf den dritten Tabellenplatz in der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Die Hamburger verloren am Freitagabend zum Auftakt des 19. Spieltages gegen den Karlsruher SC und blieben auf Rang vier.

Dem 1. FC Union Berlin gelang vor der Winterpause mit dem zweiten Heimsieg gegen den SV Sandhausen ein wichtiger Schritt im Kampf um den Klassenverbleib.

FC St. Pauli - Karlsruher SC 1:2

Hamburg (dpa) - Der FC St. Pauli hat den krönenden Jahres-Abschluss in der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Trotz einer Vielzahl guter Chancen verlor das Team von Trainer Ewald Lienen ihr Heimspiel gegen den Karlsruher SC mit 1:2 (1:1). Vor 29 546 Zuschauern im erneut ausverkauften Millerntor-Stadion brachte Bernd Nehrig (24.) die Gastgeber in Führung. Manuel Torres (37.) und Dimitrios Diamantakos (71.) mit einem kuriosen Tor aus Abseitsposition trafen für den KSC. Die Karlsruher hatten Glück, dass St. Paulis Lennart Thy (58.) nur den Pfosten traf.

1. FC Union Berlin - SV Sandhausen 1:0

Berlin (dpa) - Der 1. FC Union Berlin hat sich vor der Winterpause vom Abstiegsdruck in der 2. Fußball-Bundesliga weiter befreit. Mit 1:0 (0:0) kämpfte der Hauptstadtclub den SV Sandhausen nieder. Dank eines Treffers von Dennis Daube (76.) feierten die Berliner den zweiten Heimerfolg der Saison. Erstmals gewann Union in dieser Spielzeit zudem zweimal nacheinander. Daubes Distanzschuss landete vor 18 026 Zuschauern vom Innenpfosten im Netz. Nach 19 Spielen liegt Union mit 23 Punkten auf Platz 13. Sandhausen ist nach dem vierten sieglosen Spiel nacheinander vorerst Siebter. Ein Treffer des Berliners Bobby Wood (5.) wurde wegen Abseits nicht anerkannt.

FSV Frankfurt - Arminia Bielefeld 1:2

Frankfurt/Main (dpa) - Arminia Bielefeld geht mit einem Erfolg in die Winterpause der 2. Fußball-Bundesliga. Die Ostwestfalen setzten sich durch einen späten Treffer von Tom Schütz (88. Minute) mit 2:1 (0:1) beim heimschwachen FSV Frankfurt durch. Vor 5652 Zuschauern hatte Fanol Perdedaj die Hessen überraschend mit der ersten Chance in Führung geschossen (40.). Die schon im ersten Abschnitt besser kombinierenden Bielefelder glichen durch Fabian Klos (50.) aus. Der Arminia-Kapitän beendete nach über 800 Minuten seine torlose Zeit. Bielefeld überholte mit dem letztlich verdienten Auswärtssieg die Hessen in der Tabelle.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Süüüüüß! Götze zeigt seinen Halbbruder (1) bei Twitter

Süüüüüß! Götze zeigt seinen Halbbruder (1) bei Twitter

Nagelsmann folgt Hummels: Hoffenheim-Coach spendet ein Prozent seines Gehalts

Nagelsmann folgt Hummels: Hoffenheim-Coach spendet ein Prozent seines Gehalts

Bayern gewinnen bei Heynckes-Comeback - HSV tiefer in der Krise

Bayern gewinnen bei Heynckes-Comeback - HSV tiefer in der Krise

VfB: Kaminski fällt wochenlang aus - Sieg für "Moral enorm wichtig"

VfB: Kaminski fällt wochenlang aus - Sieg für "Moral enorm wichtig"

Kommentare