Trotz Leistungsexplosion

Kommentar: Warum der Transfer von Breel Embolo aus Schalker Sicht kein Fehler war

+
Der ehemalige Schalke-Stürmer Breel Embolo blüht bei Borussia Mönchengladbach auf.

Seit seinem Wechsel von FC Schalke 04 zu Borussia Mönchengladbach spielt Breel Embolo wie ausgewechselt. Muss sich der S04 ärgern? Nein, findet RUHR24-Redakteur Christian Keiter. Ein Kommentar.

Mönchengladbach - Breel Embolo (22) ist einer der Gründe, warum Borussia Mönchengladbach nach 13 Spieltagen an der Spitze der Tabelle steht. Der Schweizer präsentiert sich deutlich treffsicherer als zu seiner Zeit beim S04.

Trotzdem war der Wechsel von Breel Embolo vom FC Schalke 04 zu Borussia Mönchengladbach kein Fehler, wie RUHR24.de* berichtet. Denn das Engagement des 22-Jährigen in Gelsenkirchen stand von Anfang an unter keinem guten Stern.

*RUHR24.de gehört zum bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Ein Toter und 15 Verletzte nach Explosion in Wohnblock

Ein Toter und 15 Verletzte nach Explosion in Wohnblock

Selbstversuch: Reporterin fällt ihre erste Buche

Selbstversuch: Reporterin fällt ihre erste Buche

Verabschiedung des Verdener Redaktionsleiters Volkmar Koy in den Ruhestand

Verabschiedung des Verdener Redaktionsleiters Volkmar Koy in den Ruhestand

Wie werde ich Reifenmechaniker/in?

Wie werde ich Reifenmechaniker/in?

Meistgelesene Artikel

Hamann übt Kritik an Hansi Flick - „Ich verstehe es nicht wirklich“

Hamann übt Kritik an Hansi Flick - „Ich verstehe es nicht wirklich“

Sky-Kommentator knutscht mit TV-Kollegin bei Bayern-Spiel - zweideutiger Kommentar trübt die Romantik

Sky-Kommentator knutscht mit TV-Kollegin bei Bayern-Spiel - zweideutiger Kommentar trübt die Romantik

Bundesliga-Legende ist tot - ein mysteriöser Brief verbindet sie mit Gerd Müller

Bundesliga-Legende ist tot - ein mysteriöser Brief verbindet sie mit Gerd Müller

„Völliger Schwachsinn“ - Fassungslosigkeit wegen Neuerung im Doppelpass bei Sport1

„Völliger Schwachsinn“ - Fassungslosigkeit wegen Neuerung im Doppelpass bei Sport1

Kommentare