Bei Maracanã-Eröffnung

Brasilien verpasst Sieg gegen England

+
Wayne Rooney im Zweikampf mit Brasiliens Thiago Silva

Rio de Janeiro - Zwei Wochen vor dem Start des Confederations Cupshat hat sich WM-Gastgeber Brasilien bei der Eröffnung des Maracanã-Stadions mit einem Remis gegen England zufriedengeben müssen.

Kein Sieger im Klassiker zwischen Brasilien und England, durchwachsenes Debüt für Kameruns neuen Trainer Volker Finke, sicherer Sieg für Deutschlands Quali-Gegner Irland: Während die brasilianische Selecao zur Einweihung des komplett umgebauten Fußball-Tempels Maracana trotz Überlegenheit nur zu einem 2:2 (0:0) kam und Bayern Münchens Dante 90 Minuten auf der Bank saß, spielte Finke mit seinem westafrikanischen Arbeitgeber 0:0 in der Ukraine. Irland fertigte Georgien vor allem dank Stürmerstar Robbie Keane 4:0 (1:0) an.

Mit dem Münchner Luiz Gustavo in der Startelf verpasste Rekordweltmeister bei der Rückkehr ins Maracana-Stadion den erhofften Schub für den in zwei Wochen startenden Confed Cup. Gut 70.000 Zuschauer im neuen Prunkstück feierten dennoch die Selecao, die zuletzt im Oktober 2008 in Rio de Janeiro gespielt hatte.

Von Hamann bis Ballack: Deutsche Titelgewinner in England

Von Hamann bis Ballack: Deutsche Titelgewinner in England

Brasilien, das im ersten Durchgang vor allem durch den zum FC Barcelona wechselnden Superstar Neymar noch zahlreiche Chancen ungenutzt ließ, ging durch ein Abstaubertor von Fred (57.) in Führung. Anschließend wagten sich die Briten mehr nach vorne und wurden durch wunderschöne Treffer von Alex Oxlade-Chamberlain (67.) und Wayne Rooney (79.) belohnt. Paulinho (82.) rettete den Hausherren immerhin noch das verdiente Remis.

Beim 0:0 Kameruns im Freundschaftsspiel gegen die Ukraine in Kiew saßen der Schalker Joel Matip sowie sein sechs Jahre älterer Bruder Marvin Matip (FC Ingolstadt) zunächst auf der Bank, konnten nach ihrer Einwechslung in der 55. bzw. 79. Minute dem Spiel jedoch nicht den entscheidenden Stempel aufdrücken.

Verrückt oder futuristisch? Die WM-Stadien in Katar

Verrückt oder futuristisch? Die WM-Stadien in Katar

Der 65 Jahre alte Fußballlehrer Finke soll „die unbezähmbaren Löwen“ zur WM-Qualifikation führen. Kamerun hatte zuletzt überraschend den Afrika-Cup im Februar verpasst. In der WM-Qualifikationsgruppe I liegt der WM-Viertelfinalist von 1990 nach drei Partien in der Tabelle mit sechs Zählern einen Punkt vor Libyen.

In Dublin sah Georgiens Torwart Giorgi Loria sah bereits in der 21. Minute die Rote Karte, in Überzahl waren Richard Keogh (42.), Simon Cox (48.) sowie Stürmerstar Robbie Keane (77./88.) für Irland erfolgreich.

Die Mannschaft von Trainer Giovanni Trapattoni, die auch im fünften Länderspiel des Jahres ungeschlagen blieben (zwei Siege, drei Unentschieden), muss am 11. Oktober in der WM-Qualifikation in Deutschland antreten. Am Freitag trifft Irland, derzeit nur Vierter in der Gruppe H, auf Färöer.

SID/dpa

Mehr zum Thema:

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

Kolasinac verlässt Schalke ablösefrei - Poker um Goretzka

Kolasinac verlässt Schalke ablösefrei - Poker um Goretzka

Kommentare