Borussia Mönchengladbach verliert Stürmer

Mitspieler bestätigt Kruse-Abgang

+
Max Kruse verlässt Borussia Mönchengladbach und geht zum VfL Wolfsburg.

Mönchengladbach - Team-Kollege Granit Xhaka hat nun den Wechsel von Max Kruse von Borussia Mönchengladbach zum VfL Wolfsburg bestätigt. Der Verein kündigte aber bereits mehrere Neuzugänge an.

Max Kruses Teamkollegen von Borussia Mönchengladbach bedauern den bevorstehenden Abgang des Nationalspielers. Der Stürmer habe „definitiv bestätigt, dass er Borussia verlässt“, sagte Granit Xhaka der „Bild“-Zeitung (Freitag). „Es ist immer bitter und enttäuschend, wenn uns ein Spieler verlässt. Max ist ein sehr interessanter Stürmer. Schade für uns, schade für den Verein.“

Übereinstimmenden Medienberichten soll Kruse einen Vertrag bis 2019 beim Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg unterschrieben haben. Im Vertrag des Profis und seinem bisherigen Club vom Niederrhein ist eine Ausstiegsklausel enthalten. „Es ist im Fußball ja mittlerweile normal, dass ein Spieler den Verein verlässt. Auch wenn Max sehr wichtig für uns ist“, sagte Gladbachs Patrick Herrmann. „Aber der Verein wird im Sommer bestimmt noch einige Neuzugänge präsentieren.“

dpa

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Meistgelesene Artikel

Pizarro plant Beraterkarriere und will deutschen Pass

Pizarro plant Beraterkarriere und will deutschen Pass

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 

Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 

Kommentare