BVB will Aktionären mehr Dividende zahlen

+
BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke will den Aktionären von Borussia Dortmund in diesem Jahr mehr Dividende ausschütten

Dortmund - Deutschlands einziger börsennotierter Fußballverein Borussia Dortmund schlägt seinen Aktionären eine höhere Dividende vor.

Der Aufsichtsrat schloss sich dem Vorschlag der Geschäftsführung von 10 Cent je Aktie an. Für das Geschäftsjahr 2011/12 hatte der BVB 6 Cent pro Aktie gezahlt. Der Club sieht den deutlich gestiegenen Rekordgewinn von rund 53,3 Millionen Euro als Grundlage für die Steigerung. Auf die Dividende würden 6,1 Millionen Euro entfallen. Der Restbetrag von 47,1 Millionen Euro soll in die Gewinnrücklagen fließen. Das gab die Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA am Mittwoch bekannt. Die Aktionäre stimmen auf der Hauptversammlung am 25. November über die Dividende ab.

Trikotranking 2013: So schneiden die Hemden der Bundesligisten ab

Trikot-Ranking 2013: So schneiden die Hemden der Bundesligisten ab

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Meistgelesene Artikel

FC-Trainer Stöger: Aussagen von DFL-Boss Seifert „deplatziert“

FC-Trainer Stöger: Aussagen von DFL-Boss Seifert „deplatziert“

Leipzigs Werner zurück im Training: Einsatz beim BVB offen

Leipzigs Werner zurück im Training: Einsatz beim BVB offen

Norwegen fügt deutscher U21 erste Quali-Niederlage seit 2010 zu

Norwegen fügt deutscher U21 erste Quali-Niederlage seit 2010 zu

Dagegen ist Jupp noch jung: Diese Alt-Trainer coachen noch immer

Dagegen ist Jupp noch jung: Diese Alt-Trainer coachen noch immer

Kommentare