BVB will Aktionären mehr Dividende zahlen

+
BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke will den Aktionären von Borussia Dortmund in diesem Jahr mehr Dividende ausschütten

Dortmund - Deutschlands einziger börsennotierter Fußballverein Borussia Dortmund schlägt seinen Aktionären eine höhere Dividende vor.

Der Aufsichtsrat schloss sich dem Vorschlag der Geschäftsführung von 10 Cent je Aktie an. Für das Geschäftsjahr 2011/12 hatte der BVB 6 Cent pro Aktie gezahlt. Der Club sieht den deutlich gestiegenen Rekordgewinn von rund 53,3 Millionen Euro als Grundlage für die Steigerung. Auf die Dividende würden 6,1 Millionen Euro entfallen. Der Restbetrag von 47,1 Millionen Euro soll in die Gewinnrücklagen fließen. Das gab die Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA am Mittwoch bekannt. Die Aktionäre stimmen auf der Hauptversammlung am 25. November über die Dividende ab.

Trikotranking 2013: So schneiden die Hemden der Bundesligisten ab

Trikot-Ranking 2013: So schneiden die Hemden der Bundesligisten ab

dpa

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Kerber macht es bei Melbourne-Rückkehr spannend

Kerber macht es bei Melbourne-Rückkehr spannend

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Meistgelesene Artikel

„Welche Ehre“: Ronaldo zum vierten Mal Weltfußballer - Neid gekürt

„Welche Ehre“: Ronaldo zum vierten Mal Weltfußballer - Neid gekürt

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Ticker: Ronaldo ist Welfußballer 2016 - auch Deutsche geehrt

Ticker: Ronaldo ist Welfußballer 2016 - auch Deutsche geehrt

Verzweifelter Aufruf: HSV sucht via Twitter vermissten Manager

Verzweifelter Aufruf: HSV sucht via Twitter vermissten Manager

Kommentare