Sechs Wochen Pause für Großkreutz

Nächste Hiobsbotschaft für Borussia Dortmund

+
Kevin Großkreutz (M.) muss lange pausieren.

Dortmund - Bundesligist Borussia Dortmund muss nach der Niederlage gegen Augsburg nicht nur zunehmend um den Klassenerhalt bangen, sondern auch sechs Wochen auf Kevin Großkreutz verzichten.

Wie BVB-Trainer Jürgen Klopp am Donnerstag mitteilte, hat sich der Fußball-Weltmeister beim 0:1 (0:0) des Tabellenletzten gegen den FC Augsburg einen „kleinen Muskelbündelriss“ zugezogen. Er war deshalb in der 60. Minute der Partie ausgewechselt worden.

Eine mögliche Alternative für die wichtige Partie am Samstag (15.30 Uhr) in Freiburg wäre Lukasz Piszczek. Doch ein Einsatz des polnischen Nationalspielers, der zuletzt über Oberschenkelprobleme geklagt hatte, bleibt trotz aller Fortschritte nach Aussage des BVB-Trainers ungewiss. Statt Piszczek könnte Innenverteidiger Sokratis auf der rechten Seite der Viererkette zum Einsatz kommen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Meistgelesene Artikel

Dagegen ist Jupp noch jung: Diese Alt-Trainer coachen noch immer

Dagegen ist Jupp noch jung: Diese Alt-Trainer coachen noch immer

UEFA Nations League: DFB-Team vor attraktiven Aufgaben

UEFA Nations League: DFB-Team vor attraktiven Aufgaben

Zorc nervt Piszczeks Länderspiel-Verletzung: "Das kotzt mich an"

Zorc nervt Piszczeks Länderspiel-Verletzung: "Das kotzt mich an"

Vor Dortmund - Leipzig: BVB-Ultras rufen zu Protestmarsch auf

Vor Dortmund - Leipzig: BVB-Ultras rufen zu Protestmarsch auf

Kommentare