Duo fällt für Supercup aus

Reus und Hummels: Wohl kein Blitz-Comeback

+
Mats Hummels.

Dortmund - Das Comeback von Nationalspieler Marco Reus von Borussia Dortmund rückt offenbar immer näher. Doch für den Supercup reicht es bei ihm wohl ebenso wenig wie bei Mats Hummels.

Am Montagvormittag absolvierte Reus ebenso wie Weltmeister Mats Hummels (muskulären Probleme) das volle Mannschaftstraining. Hummels wollte eigentlich erst am Mittwoch wieder die erste Einheit bestreiten. Ein Einsatz beider Akteure am Mittwoch (18.00 Uhr/ZDF und Sky) im Spiel um den Supercup gegen Bayern München ist jedoch unwahrscheinlich.

Reus hatte sich im letzten Testspiel der Nationalmannschaft vor der Abreise zur WM nach Brasilien am 6. Juni gegen Armenien (6:1) einen Teilriss der Syndesmose sowie einen knöchernen Bandausriss an der Fersenbein-Vorderseite zugezogen. Die Mediziner hatten damals eine dreimonatige Pause prognostiziert.

sid

Das sind die wichtigsten Bundesliga-Transfers des Sommers

Das sind die wichtigsten Bundesliga-Transfers des Sommers 

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Meistgelesene Artikel

Ausgepfiffen: Jetzt schießt auch noch Fredi Bobic gegen Helene Fischer

Ausgepfiffen: Jetzt schießt auch noch Fredi Bobic gegen Helene Fischer

BVB feiert Pokal-Party - Tuchel-Zukunft weiter offen

BVB feiert Pokal-Party - Tuchel-Zukunft weiter offen

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Bitter für Braunschweig: Schiedsrichter bereut den Elfer-Pfiff

Bitter für Braunschweig: Schiedsrichter bereut den Elfer-Pfiff

Kommentare