Dortmund bindet Nationalspieler

Ex-1860er Bender verlängert Vertrag langfristig

+
Sven Bender hat seinen Vertrag bei Borussia Dortmund bis Sommer 2021 verlängert.

Dortmund - Borussia Dortmund hat den defensiven Mittelfeldspieler Sven Bender langfristig gebunden. Sein Vertrag wurde vorzeitig bis zum 30. Juni 2021 verlängert.

Bender, der seit 2009 in Dortmund spielt, stand am Sonntag nach einer längeren Verletzungspause im Topspiel bei Bayer Leverkusen erstmals wieder in der Startelf.

„Ich bedanke mich bei Hans-Joachim Watzke, Michael Zorc und Thomas Tuchel für das in mich gesetzte Vertrauen. Ich bin extrem froh, das schwarzgelbe Trikot auch in Zukunft tragen zu dürfen“, sagte der 26 Jahre alte Profi. Der gebürtige Bayer wurde mit dem BVB 2011 und 2012 deutscher Meister und gewann 2012 den DFB-Pokal. In 144 Bundesligaspielen, die er ausschließlich für den BVB bestritt, sah er nur elf Gelbe Karten.

„Sven Bender ist über seine unbestrittenen sportlichen Fähigkeiten hinaus eine außerordentlich wichtige Integrationsfigur“, meinte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke. „Ich freue mich ganz persönlich sehr, dass sich ein so charakterstarker Spieler für eine nachhaltige Zukunft beim BVB entschieden hat.“ Für Sportdirektor Michael Zorc ist Bender „seit vielen Jahren ein wertvoller Eckpfeiler unserer Mannschaft“.

dpa

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit

Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

Juve patzt - Verfolger kommen näher

Juve patzt - Verfolger kommen näher

Kommentare