"Wir wollen agieren, nicht reagieren"

Bochum verlängert mit Trainer Verbeek bis 2018

+
Gertjan Verbeek bleibt Traner in Bochum

Bochum - Zweitligist VfL Bochum hat den Vertrag mit Trainer Gertjan Verbeek um zwei Jahre bis 2018 verlängert.

Der Club habe mit dem 53-Jährigen eine fußballerisch gute Entwicklung genommen, teilten die Bochumer am Donnerstag mit. "Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, Gertjan Verbeek davon zu überzeugen, dieses Projekt weiterhin voranzutreiben. Wir wollen unseren Fans auch weiterhin aktiven Fußball bieten, wir wollen agieren, nicht reagieren", sagte VfL-Sportvorstand Christian Hochstätter. Verbeek hatte am 22. Dezember 2014 das Amt von Peter Neururer übernommen.

Auch der Trainer ist von einer guten Entwicklung des Teams überzeugt, das mit vier Punkten aus den beiden Liga-Spielen gegen die Aufstiegsrivalen aus Freiburg (2:0) und Nürnberg (1:1) gut in das Jahr gestartet ist. "Ich denke, dass der Verein viele Schritte unternommen hat, um die Perspektive für den VfL zu verbessern", sagte Verbeek.

Nach sechs Spielen ohne Niederlage haben die Bochumer als Tabellen-Fünfter derzeit fünf Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz drei und hegen noch Aufstiegsambitionen. Die Mannschaft befinde sich in einem Entwicklungsprozess, in dem man schon wichtige Fortschritte gemacht habe. "Diesen Prozess wollen wir erfolgreich fortsetzen", sagte der Niederländer.

dpa

Mehr zum Thema:

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Draxler nach Verletzungspause vor Comeback bei PSG

Draxler nach Verletzungspause vor Comeback bei PSG

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

Kommentare