Blatter als Zeuge im Verfahren um Platini-Sperre benannt

+
Der Fußball-Weltverband hat Joseph Blatter als Zeugen benannt. Foto: Marcus Brandt

Paris (dpa) - Im Verfahren um die Suspendierung des UEFA-Präsidenten Michel Platini soll auch der ehemalige FIFA-Chef Joseph Blatter aussagen. Der Fußball-Weltverband FIFA habe Blatter als Zeugen benannt, bestätigte ein Sprecher Platinis.

Der Internationale Sportgerichtshof CAS in Lausanne soll am Freitag über den Einspruch Platinis gegen seine Suspendierung verhandeln. Sowohl Blatter als auch Platini sind von der FIFA für sechs Jahre gesperrt worden.

Platini hatte sich vehement gegen das Urteil ausgesprochen und von "unerträglicher Arroganz", "Willkür" und "Zynismus" gesprochen. Hintergrund der Strafe ist eine dubiose Zahlung Blatters von zwei Millionen Franken an Platini aus dem Jahr 2011. Blatter geht ebenfalls gegen seine Sperre vor.

Nach Angaben des Platini-Sprechers hat die FIFA den Vorwurf der Korruption und Fälschung gegen Platini fallen gelassen. Die ermittelnde Kammer der Ethikkommission hatte ursprünglich Korruption als erwiesen angesehen und lebenslange Sperren für die beiden Funktionäre gefordert. Die Verhandlung am Freitag werde trotz des Einspruchs der FIFA in Platinis Muttersprache Französisch stattfinden, so Platinis Sprecher weiter.

Mitteilung der FIFA-Ethikkommission zur Sperre

Mehr zum Thema:

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Zehn Jahre nach Orkan Kyrill - Bilder der Verwüstung

Zehn Jahre nach Orkan Kyrill - Bilder der Verwüstung

Feuer im Wohnhaus in Warpe 

Feuer im Wohnhaus in Warpe 

Neue Möbel für offene Grundrisse

Neue Möbel für offene Grundrisse

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Sind die Bayern hinter diesem Atlético-Spieler her?

Sind die Bayern hinter diesem Atlético-Spieler her?

Thomas Müller: "Am liebsten bald wieder Torjäger"

Thomas Müller: "Am liebsten bald wieder Torjäger"

Kommentare