Schreckliche Tragödie

Zwei Tote bei Brückeneinsturz in WM-Spielort Belo Horizonte

1 von 20
Beim Einsturz einer im Bau befindlichen Brücke in der brasilianischen WM-Stadt Belo Horizonte sind gestern mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Außerdem wurden knapp zwei Dutzend weitere Menschen Menschen verletzt, wie das Gesundheitsamt des südostbrasilianischen Bundesstaats Minais Gerais mitteilte. Die noch nicht für den Verkehr freigegebenen Brücke liegt etwa fünf Kilometer vom Weltmeisterschafts-Fußballstadion Mineirao entfernt. Tonnenschwere Brückenteile waren auf die Vorderseite eines Busses gestürzt.
2 von 20
Beim Einsturz einer im Bau befindlichen Brücke in der brasilianischen WM-Stadt Belo Horizonte sind gestern mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Außerdem wurden knapp zwei Dutzend weitere Menschen Menschen verletzt, wie das Gesundheitsamt des südostbrasilianischen Bundesstaats Minais Gerais mitteilte. Die noch nicht für den Verkehr freigegebenen Brücke liegt etwa fünf Kilometer vom Weltmeisterschafts-Fußballstadion Mineirao entfernt. Tonnenschwere Brückenteile waren auf die Vorderseite eines Busses gestürzt.
3 von 20
Beim Einsturz einer im Bau befindlichen Brücke in der brasilianischen WM-Stadt Belo Horizonte sind gestern mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Außerdem wurden knapp zwei Dutzend weitere Menschen Menschen verletzt, wie das Gesundheitsamt des südostbrasilianischen Bundesstaats Minais Gerais mitteilte. Die noch nicht für den Verkehr freigegebenen Brücke liegt etwa fünf Kilometer vom Weltmeisterschafts-Fußballstadion Mineirao entfernt. Tonnenschwere Brückenteile waren auf die Vorderseite eines Busses gestürzt.
4 von 20
Beim Einsturz einer im Bau befindlichen Brücke in der brasilianischen WM-Stadt Belo Horizonte sind gestern mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Außerdem wurden knapp zwei Dutzend weitere Menschen Menschen verletzt, wie das Gesundheitsamt des südostbrasilianischen Bundesstaats Minais Gerais mitteilte. Die noch nicht für den Verkehr freigegebenen Brücke liegt etwa fünf Kilometer vom Weltmeisterschafts-Fußballstadion Mineirao entfernt. Tonnenschwere Brückenteile waren auf die Vorderseite eines Busses gestürzt.
5 von 20
Beim Einsturz einer im Bau befindlichen Brücke in der brasilianischen WM-Stadt Belo Horizonte sind gestern mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Außerdem wurden knapp zwei Dutzend weitere Menschen Menschen verletzt, wie das Gesundheitsamt des südostbrasilianischen Bundesstaats Minais Gerais mitteilte. Die noch nicht für den Verkehr freigegebenen Brücke liegt etwa fünf Kilometer vom Weltmeisterschafts-Fußballstadion Mineirao entfernt. Tonnenschwere Brückenteile waren auf die Vorderseite eines Busses gestürzt.
6 von 20
Beim Einsturz einer im Bau befindlichen Brücke in der brasilianischen WM-Stadt Belo Horizonte sind gestern mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Außerdem wurden knapp zwei Dutzend weitere Menschen Menschen verletzt, wie das Gesundheitsamt des südostbrasilianischen Bundesstaats Minais Gerais mitteilte. Die noch nicht für den Verkehr freigegebenen Brücke liegt etwa fünf Kilometer vom Weltmeisterschafts-Fußballstadion Mineirao entfernt. Tonnenschwere Brückenteile waren auf die Vorderseite eines Busses gestürzt.
7 von 20
Beim Einsturz einer im Bau befindlichen Brücke in der brasilianischen WM-Stadt Belo Horizonte sind gestern mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Außerdem wurden knapp zwei Dutzend weitere Menschen Menschen verletzt, wie das Gesundheitsamt des südostbrasilianischen Bundesstaats Minais Gerais mitteilte. Die noch nicht für den Verkehr freigegebenen Brücke liegt etwa fünf Kilometer vom Weltmeisterschafts-Fußballstadion Mineirao entfernt. Tonnenschwere Brückenteile waren auf die Vorderseite eines Busses gestürzt.
8 von 20
Beim Einsturz einer im Bau befindlichen Brücke in der brasilianischen WM-Stadt Belo Horizonte sind gestern mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Außerdem wurden knapp zwei Dutzend weitere Menschen Menschen verletzt, wie das Gesundheitsamt des südostbrasilianischen Bundesstaats Minais Gerais mitteilte. Die noch nicht für den Verkehr freigegebenen Brücke liegt etwa fünf Kilometer vom Weltmeisterschafts-Fußballstadion Mineirao entfernt. Tonnenschwere Brückenteile waren auf die Vorderseite eines Busses gestürzt.

Belo Horizonte - Der Einsturz einer Brücke im WM-Spielort Belo Horizonte hat am Donnerstag mindestens zwei Todesopfer gefordert. Zudem wurden 22 Personen bei dem Unglück verletzt. Das gab das Gesundheitsamt des Bundesstaates Minas Gerais bekannt.

Die noch nicht für den Verkehr freigegebene Brücke war eingestürzt und hatte einen Bus und ein Auto unter sich begraben.

„Die Brücke war in der letzten Bauphase“, sagte ein Sprecher der Feuerwehr der Nachrichtenagentur AFP, „sie haben das Gerüst abgebaut, als der Unfall passierte.“ 13 Personen seien unverletzt aus dem Bus gerettet worden, die Fahrerin sei getötet worden. Nach Angaben eines Sprechers der Stadtverwaltung sollte die Brücke von einer Schnellbuslinie genutzt werden.

Die brasilianische Staatspräsidentin Dilma Rousseff bekundete ihre Anteilnahme über Twitter. Sie sicherte den Familien der Opfer Hilfe zu.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Wussten Sie's? Acht Mythen über Schnupfen - und was hilft

Es ranken sich viele Mythen rund um Schnupfen: Doch besonders in der Herbstzeit ist es wichtig, mit den richtigen Mitteln vorzubeugen. Die …
Wussten Sie's? Acht Mythen über Schnupfen - und was hilft

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Cola ist nicht immer das gesündeste Getränk, doch es kann recht nützlich sein. In der Fotostrecke zeigen wir Ihnen, was sie damit im …
Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Ranking: Diese acht Berufe machen depressiv

Stress, Hektik, miese Stimmung: Der Berufsalltag vieler Menschen zehrt an den Nerven. Unsere Fotostrecke zeigt die Berufe mit dem höchsten …
Ranking: Diese acht Berufe machen depressiv

Mit dieser Körpersprache geht das Bewerbungsgespräch schief

Ein positiver oder negativer erster Eindruck wird nicht zuletzt über Körperhaltung sowie Gestik und Mimik vermittelt. All das macht auch im …
Mit dieser Körpersprache geht das Bewerbungsgespräch schief

Meistgelesene Artikel

Dagegen ist Jupp noch jung: Diese Alt-Trainer coachen noch immer

Dagegen ist Jupp noch jung: Diese Alt-Trainer coachen noch immer

UEFA Nations League: DFB-Team vor attraktiven Aufgaben

UEFA Nations League: DFB-Team vor attraktiven Aufgaben

Zorc nervt Piszczeks Länderspiel-Verletzung: "Das kotzt mich an"

Zorc nervt Piszczeks Länderspiel-Verletzung: "Das kotzt mich an"

Vor Dortmund - Leipzig: BVB-Ultras rufen zu Protestmarsch auf

Vor Dortmund - Leipzig: BVB-Ultras rufen zu Protestmarsch auf