Schnellster Mann der Welt mit Reus und Co.

Bilder aus Dortmund: Hier trainiert Sprint-Legende Bolt mit dem BVB

Borussia Dortmund, Training, Usain Bolt
1 von 35
Der schnellste Mann der Welt zu Gast beim BVB: Usain Bolt hat am Freitag gemeinsam mit dem Team von Borussia Dortmund trainiert. Hier gibt es die Bilder der besonderen Einheit.
Borussia Dortmund, Training, Usain Bolt
2 von 35
Der schnellste Mann der Welt zu Gast beim BVB: Usain Bolt hat am Freitag gemeinsam mit dem Team von Borussia Dortmund trainiert. Hier gibt es die Bilder der besonderen Einheit.
Borussia Dortmund, Training, Usain Bolt
3 von 35
Der schnellste Mann der Welt zu Gast beim BVB: Usain Bolt hat am Freitag gemeinsam mit dem Team von Borussia Dortmund trainiert. Hier gibt es die Bilder der besonderen Einheit.
Borussia Dortmund, Training, Usain Bolt
4 von 35
Der schnellste Mann der Welt zu Gast beim BVB: Usain Bolt hat am Freitag gemeinsam mit dem Team von Borussia Dortmund trainiert. Hier gibt es die Bilder der besonderen Einheit.
Borussia Dortmund, Training, Usain Bolt
5 von 35
Der schnellste Mann der Welt zu Gast beim BVB: Usain Bolt hat am Freitag gemeinsam mit dem Team von Borussia Dortmund trainiert. Hier gibt es die Bilder der besonderen Einheit.
Borussia Dortmund, Training, Usain Bolt
6 von 35
Der schnellste Mann der Welt zu Gast beim BVB: Usain Bolt hat am Freitag gemeinsam mit dem Team von Borussia Dortmund trainiert. Hier gibt es die Bilder der besonderen Einheit.
Borussia Dortmund, Training, Usain Bolt
7 von 35
Der schnellste Mann der Welt zu Gast beim BVB: Usain Bolt hat am Freitag gemeinsam mit dem Team von Borussia Dortmund trainiert. Hier gibt es die Bilder der besonderen Einheit.
Borussia Dortmund, Training, Usain Bolt
8 von 35
Der schnellste Mann der Welt zu Gast beim BVB: Usain Bolt hat am Freitag gemeinsam mit dem Team von Borussia Dortmund trainiert. Hier gibt es die Bilder der besonderen Einheit.

Mit einem besonderen Gast haben die Profis von Borussia Dortmund am Freitag trainiert. Sprint-Legende Usain Bolt mischte im schwarz-gelben Dress munter mit.

Dortmund - Der achtmalige Sprint-Olympiasieger Usain Bolt hat am Freitag zum zweiten Mal mit den Fußballprofis von Borussia Dortmund trainiert. Der Superstar aus Jamaika nahm am Vormittag an der Übungseinheit von Trainer Peter Stöger teil. Unter dem Applaus der 1400 Besucher am BVB-Trainingsgelände in Dortmund-Brackel und Reggae-Rhythmen absolvierte der 31-Jährige zunächst eine lockere Laufeinheit, Dehnungsübungen und einige Ballpassagen mit Mario Götze und Nuri Sahin. Tags zuvor hatte der Jamaikaner bereits hinter verschlossenen Türen mit dem Team trainiert.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Mittwoch 

Beim Werder-Training am Mittwochnachmittag fehlten Max Kruse (privater Termin) und Sebastian Langkamp (krank). Dafür waren Milos Veljkovic, …
Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Mittwoch 

Kulturpreisverleihung an das Weyher Theater

Am Dienstag wurde der Kulturpreis an das Weyher Theater verliehen
Kulturpreisverleihung an das Weyher Theater

Schwerer Unfall auf der A1

Bei einem Unfall mit drei Lkw auf der A1 am Donnerstag wurde ein Lkw-Fahrer lebensgefährlich verletzt. Die A1 zwischen Posthausen und Oyten musste …
Schwerer Unfall auf der A1

Feuerfete in Wildeshausen

Die Feuerwehr hatte für Samstagabend zur Feuerfete in die Widukindhalle in Wildeshausen geladen, wo bis spät in die Nacht gefeiert wurde.
Feuerfete in Wildeshausen

Meistgelesene Artikel

Alena vermisst ihren Clemens Fritz – und postet rührenden Liebesschwur auf Instagram

Alena vermisst ihren Clemens Fritz – und postet rührenden Liebesschwur auf Instagram

Berater von Mesut Özil teilt wieder aus: „Die Bösen sitzen im Verein“

Berater von Mesut Özil teilt wieder aus: „Die Bösen sitzen im Verein“

Neuer Bundestrainer: Diese Kandidaten könnten Nachfolger von Jogi Löw werden

Neuer Bundestrainer: Diese Kandidaten könnten Nachfolger von Jogi Löw werden

Lothar Matthäus spricht Klartext: Bayern-Stars gehören beim DFB auf die Bank

Lothar Matthäus spricht Klartext: Bayern-Stars gehören beim DFB auf die Bank

Kommentare