Bierhoff in die Bundesliga? "Man sollte niemals nie sagen"

+
Oliver Bierhoff.

Hamburg - Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff kann sich einen Job in der Fußball-Bundesliga vorstellen - ganz im Gegensatz zu Bundestrainer Joachim Löw.

Im Gegensatz zu Bundestrainer Joachim Löw will Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff einen Wechsel in die Bundesliga nach seiner Zeit beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) nicht ausschließen. "Man sollte niemals nie sagen", erklärte der 48-Jährige im Express.

"Ich habe beim DFB einen Vertrag bis 2020. Was danach kommt, möchte ich nicht voraussagen", so Bierhoff vor den beiden WM-Qualifikationsspielen gegen Tschechien am Samstag in Hamburg und gegen Nordirland am Dienstag in Hannover (beide 20.45 Uhr/RTL): "Die Bundesliga und das Tagesgeschäft sind sehr anspruchsvoll, ich habe hohen Respekt vor meinen Kollegen."

Für Löw ist die Bundesliga dagegen kein Thema mehr. Auf die Behauptung, er werde nie mehr einen Bundesliga-Klub übernehmen, hatte der 56-Jährige zuletzt im Interview mit der Funke Mediengruppe gesagt: "Stimmt."

SID

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Finaltag bei den 53. Sixdays Bremen - Sieg für Kalz/Keisse

Finaltag bei den 53. Sixdays Bremen - Sieg für Kalz/Keisse

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Draxler nach Verletzungspause vor Comeback bei PSG

Draxler nach Verletzungspause vor Comeback bei PSG

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

Kommentare