Besiktas buhlt um Nationalstürmer Gomez

+
Besiktas Istanbul soll an einer Verpflichtung von Mario Gomez großes Interesse haben. Foto: Claudio Giovannini

Florenz (dpa) - Der türkische Fußball-Spitzenclub Besiktas Istanbul hat Interesse an einer Verpflichtung des deutschen Nationalstürmers Mario Gomez vom AC Florenz.

"Das Interesse aus der Türkei ist da. Aber es gibt auch andere Möglichkeiten, die wir gemeinsam mit dem Spieler bewerten", sagte Florenz' Manager Andrea Rogg. Die "Gazzetta dello Sport" berichtete, Besiktas habe Gomez ein Angebot mit einem Jahresgehalt von 5,5 Millionen Euro gemacht.

Gomez' Berater wollte sich auf dpa-Anfrage nicht zu den Gerüchten äußern. Der "Gazzetta dello Sport" zufolge fordert der AC Florenz eine Ablösesumme von mindestens sieben bis acht Millionen Euro für den Stürmer. "Es gibt zwei Optionen: Entweder wir verkaufen ihn und haben weiter eine wettbewerbsfähige Mannschaft oder keine der Verhandlungen kommt zum Abschluss und wir behalten einen Champion", sagte Rogg.

Der 30 Jahre alte Gomez war 2013 vom FC Bayern München nach Florenz gewechselt. Nach mehreren Verletzungen im ersten Jahr überzeugte der Angreifer auch in der vergangenen Saison nur selten und erzielte in 20 Serie-A-Einsätzen vier Tore für die Toskaner. Florenz' neuer Trainer Paulo Sousa hatte zuletzt dennoch erklärt, auch in der neuen Saison mit dem 60-maligen Nationalspieler zu planen.

Aussagen Rogg

Mehr zum Thema:

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 

Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 

Lieberknecht: „Deshalb hasse ich die Relegation“

Lieberknecht: „Deshalb hasse ich die Relegation“

Kommentare