Nach Job in Aserbaidschan

Berti Vogts will zurück in die Bundesliga

+
Berti Vogts.

München - Der frühere Bundestrainer Berti Vogts kann sich nach seinem Abschied aus Aserbaidschan eine Rückkehr in die Fußball-Bundesliga vorstellen.

„Sicher nicht jeden Tag auf dem Trainingsplatz. Wenn, dann als Sportdirektor, Teammanager oder Vorstands-Sportberater“, sagte der 67-Jährige der „Bild“-Zeitung (Samstag). Vogts war tags zuvor als Nationalcoach Aserbaidschans zurückgetreten. In der Bundesliga trainierte der frühere Gladbach-Profi von November 2000 bis Mai 2001 Bayer Leverkusen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel

"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel

Umstrittener Investor verlässt Jahn Regensburg - Anteile verkauft

Umstrittener Investor verlässt Jahn Regensburg - Anteile verkauft

RB-Coach Hasenhüttl über Guardiola: "Wir sind seelenverwandt"

RB-Coach Hasenhüttl über Guardiola: "Wir sind seelenverwandt"

Mikel Merino wechselt dauerhaft von Dortmund nach England

Mikel Merino wechselt dauerhaft von Dortmund nach England

Kommentare