"Es war ein Fehler"

Van Marwijk bereut sein Engagement beim HSV

+
Bert van Marwijk spricht erstmals über sein Aus beim Hamburger SV.

Hamburg - Bert van Marwijk äußert sich nach sieben Monaten erstmals über sein Aus beim Hamburger SV. Vor allem die Klubführung kritisiert er. Den Umbau unter Beiersdorfer begrüßt er.

Trainer Bert van Marwijk bedauert sein Kurzzeitengagement beim Hamburger SV. „Rückblickend muss man sagen, dass es ein Fehler gewesen ist, das Angebot beim HSV anzunehmen“, sagte der 62 Jahre alte Niederländer der Bild. Van Marwijk war im Februar 2014 nach viereinhalb Monaten beim norddeutschen Bundesligisten wegen Erfolglosigkeit entlassen worden. In 15 Spielen gelangen ihm lediglich drei Siege. Über das Innenleben des HSV sagte er: „Da ging vieles drunter und drüber. So was habe ich noch nie erlebt. Die Konzentration auf den Fußball war fast nicht möglich.“

Den Umbau beim HSV verfolgt er dagegen mit Sympathie. „Mit Dietmar Beiersdorfer ist mehr Ruhe in den Klub gekommen. Ich wünsche Mirko Slomka, dass er erfolgreich ist“, sagte van Marwijk. Er selbst habe die Lust auf den Trainerjob verloren: „Ich glaube nicht, dass ich mich noch mal auf eine Trainerbank setzen werde. Da müsste schon ein sehr überraschendes Angebot kommen.“

dpa

Rangliste: Die umsatzstärksten Fußball-Klubs der Welt

Rangliste: Die umsatzstärksten Fußball-Klubs der Welt

Das könnte Sie auch interessieren

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Meistgelesene Artikel

UEFA Nations League: DFB-Team vor attraktiven Aufgaben

UEFA Nations League: DFB-Team vor attraktiven Aufgaben

FC-Trainer Stöger: Aussagen von DFL-Boss Seifert „deplatziert“

FC-Trainer Stöger: Aussagen von DFL-Boss Seifert „deplatziert“

Leipzigs Werner zurück im Training: Einsatz beim BVB offen

Leipzigs Werner zurück im Training: Einsatz beim BVB offen

Norwegen fügt deutscher U21 erste Quali-Niederlage seit 2010 zu

Norwegen fügt deutscher U21 erste Quali-Niederlage seit 2010 zu

Kommentare