Bericht: Zorniger beerbt Stevens beim VfB Stuttgart

+
Alexander Zorniger soll neuer VfB-Trainer werden.

Stuttgart - Leipzigs Ex-Trainer Alexander Zorniger soll sich nach einem Bericht der „Bild“-Zeitung bereits mit dem VfB Stuttgart auf die Nachfolge von Huub Stevens geeinigt haben.

Der 47-Jährige soll demnach einen Vertrag über drei Jahre bekommen und spätestens am Saisonende übernehmen. Der Tabellenletzte der Fußball-Bundesliga wollte dies am Tag vor dem wichtigen Heimspiel gegen Hertha BSC nicht kommentieren. „Wir äußern uns weiterhin nicht zu Spekulationen“, sagte ein Vereinssprecher am Donnerstag.

Zorniger wird seit Tagen als möglicher Nachfolger von Stevens gehandelt. Zwischen Ralf Rangnick, als Sportdirektor von RB Leipzig Zornigers Ex-Chef, und VfB-Sportvorstand Robin Dutt ist deswegen ein Streit entbrannt.

Rangnick äußerte sich in TV-Interviews lobend über Zorniger, den er erst Mitte Februar in Leipzig entlassen hatte, und bescheinigte ihm die Qualität für den VfB. „Nicht nachvollziehbar und respektlos“ seien Äußerungen dieser Art, schimpfte Dutt.

Rangnick, selbst Ex-VfB-Trainer, kann die Aufregung bei seinem ehemaligen Arbeitgeber nicht verstehen. „Wenn sich Robin Dutt darüber aufregt, dann zeigt das nur, dass momentan das Nervenkostüm relativ blank liegt.“ Er habe sich nur auf Medienberichte bezogen.

dpa

Mehr zum Thema:

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Meistgelesene Artikel

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Messi-Statue in Buenos Aires zerstört

Messi-Statue in Buenos Aires zerstört

Bayerns Xabi Alonso vom Verdacht des Steuerbetrugs befreit

Bayerns Xabi Alonso vom Verdacht des Steuerbetrugs befreit

Kommentare